Sonntag, 5. März 2017

MONATSRÜCKBLICK Februar

Hey ihr Lieben,

man glaubt es kaum, aber schon wieder ist ein ganzer Monat rum. Nach knapp einem Monat Sendepause ist meine Schreibblockade seit gestern Morgen endlich weg, d.h. ihr könnt euch in der nächsten Zeit wieder über kreative Beiträge und vor allem Rezensionen freuen! :)

Jetzt aber erstmal viel Spaß mit unserem Monatsrückblick Februar!

Gelesene Bücher - kathiduck ♫


Diesen Monat habe ich ausnahmslos richtig gute Bücher gelesen. "Neuntöter" hat den Auftakt gemacht, dann folgte die fantastische Geschichte von XX in "Der Name des Windes". Darauf habe ich mir "Schmerz" erneut einen spannenden Thriller gelesen. "Der Verbrecher aus verlorener Ehre" war ein abwechslungsreicher Klassiker und "Nichts als Ärger mit der Liebe" ein furioser Abschluss.

Gelesene Bücher - Zwerghuhn ♣

 

Schon wieder zu wenig Zeit für Bücher. Auch im Februar habe ich nur vier geschafft. Dafür konnte ich "Leberkäsjunkie" endlich von meinem SUB befreien. Tante Poldi passt hier auch dazu, dieser Krimi war sehr amüsant zu lesen. Auch von David Foenkinos war wieder ein Buch dabei, er ist ja einer meiner französischen Lieblingsautoren. Mein Highlight im Februar war allerdings "Immer montags beste Freunde", weil ich ein großer Fan von wahren Geschichten bin.


*FLOP* des Monats: /

Neuzugänge ♫

Nach einem Besuch in meiner Lieblingsbuchhandlung durften diese drei Schätze bei mir einziehen.

Neuzugänge ♣

Diesmal sind zwei Krimis, ein Roman über Freundschaft und natürlich noch ein Buch von David Foenkinos in mein Bücherregal gewandert.

Statistik

Gelesene Bücher:  45 ♫
Gelesene Seiten: ♣ 14032234 ♫
Seiten pro Tag: ♣ 5080 ♫

Anzahl Neuzugänge:  43 ♫
SuB-Wachstum?  +3--
SuB-Stand vorheriger Monat:  4779 ♫
SuB-Stand Ende Februar:  5079 ♫


Trotz Neuzugängen keinen SuB-Anstieg, juhu! Aber ich habe das Gefühl, das werde ich im März nicht ganz schaffen, bei all diesen tollen Neuerscheinungen ...

An sich hätten es mehr gelesene Bücher sein können, aber wie bereits Eingangs erwähnt, war ich in einer Leseflaute und hatte eine üble Schreibblockade, die glücklicherweise inmitten der vierstündigen Deutschklausur langsam verschwunden ist.

Neben unseren regelmäßigen Beiträgen gab es diesen Monat neben dem "Never will I ever Tag" noch eine weitere Besonderheit: Wir haben abermals die buchigen Oscars verliehen! Ihr habt es verpasst? Dann schaut euch unsere Preisträger hier doch gleich nochmal an.

Außerdem - und darüber haben wir uns besonders gefreut - hatten wir diesen Monat die Gelegenheit, die sympathische Autorin von "Das Café der guten Wünsche", Marie Adams zu interviewen!

Wie sah euer Lesemonat aus? Seid ihr mit eurem Leseverhalten zufrieden? Wir freuen uns auf eure Antworten!

Herzliche Grüße


1 Kommentar:

  1. Da warst du ja wieder unglaublich fleißig. Und dann auch noch darüber zu schreiben, was ja auch Zeit kostet. Den Schiller-Text kenne ich nicht, muss ich mir mal anschaun. -- Schöne Grüße -- Harry

    AntwortenLöschen