Mittwoch, 4. September 2019

REZENSION zu Mehr als die Erinnerung

Buchinfo

Titel: Mehr als die Erinnerung
Autorin: Melanie Metzenthin
Seitenzahl: 379
Erschienen: 14.05.2019
Verlag: Tinte & Feder
ISBN:978-2-919-80431-3
Preis: 9,99 €

An dieser Stelle geht zunächst ein herzliches Dankeschön an die Agentur Ehrlich & Anders für die Zusendung des wunderschönen Päckchens!

Inhalt

Gut Mohlenberg im Jahr 1920: In dieser modernen Einrichtung für psychisch kranke Menschen kümmern sich Friederike von Aalen und ihr Vater, Dr. Meinhardt, der die Klinik auch ins Leben gerufen hatte, um ihre sensiblen Patienten. Zu denen nach einer schweren Kopfverletzung im ersten Weltkrieg auch ihr Mann Bernhard zählt. Alles verläuft harmonisch, bis sich kurz hintereinander zwei Morde in der Umgebung ereignen. Da ist schnell klar, dass der Täter nur ein Bewohner der Irrenanstalt sein kann. Doch stimmt das wirklich? Was verbirgt der neue Mitarbeiter Walter Pietsch, der im Krieg durch schlimme Verbrennungen im Gesicht entstellt wurde? Auch der renommierte Psychiater Dr. Weiß scheint ein Geheimnis zu verbergen. Friederike beginnt im Nebel zu stochern...

Erster Satz

"Im Frühsommer sahen sie alle gleich aus, diese kleinen Dörfer zwischen Lüneburg und Celle."

Eigene Meinung

"Mehr als die Erinnerung" hat mich von Anfang an begeistert. Es ist nicht nur ein spannender Krimi, sondern gibt auch detaillierte Einblicke in die Arbeit der Psychiatrie zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Beim Lesen habe ich mich dabei mehrmals gefragt, was denn jetzt wohl gruseliger und bedrückender ist, die Mordfälle oder die Behandlungsmethoden der Ärzte bei psychisch Kranken.

Die Autorin schafft es mühelos die oft haarsträubenden und brutalen Therapien für Laien gut verständlich zu erklären. Außerdem bietet sie mit Gut Mohlenberg das Gegenstück zu diesen "Irrenanstalten", denn dort werden die humanen Methoden als Behandlungsphilosophie angewendet. Melanie Metzenthin schreibt dabei so authentisch und fesselnd, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Das liegt sicher auch daran, dass sie die historischen Fakten präzise in ihrer Geschichte verwebt und den Leser so in die ereignisreiche Zeit zwischen Erstem Weltkrieg und den Nachkriegsjahren mitnimmt. Ihre perfekt ausgearbeiteten Charaktere geben den Menschen dieser Zeit ein Gesicht.

Dieses absolut lesenswerte Buch ist nicht nur ein historischer Roman mit interessanten Fakten, sondern ein spannender Krimi und eine berührende Liebesgeschichte in einem. Also einfach ideal um schöne Lesestunden zu verbringen.

Bewertung

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich bin ebeso schwer begeistert von diesem Roman gelesen und freue mich jetzt auf ihr neues Buch, wo es bei mir eine Leserunde dazu geben wird. Nun muss nur noch das Buch ankommen ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      das freut mich, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich wusste gar nicht, dass von der Autorin ein neues herauskommt. Da muss ich sofort mal genauer recherchieren.

      Viele liebe Grüße
      Zwerghuhn

      Löschen
  2. Hallo liebes Zwerghuhn

    Das klingt ja wirklich nach einem tollen Buch und wenn Martina auch noch so begeistert ist, wie du, wandert das schöne Exemplar gleich auf die Wunschliste.

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Livia,

      mach das, es lohnt sich wirklich. Ein ganz tolles Buch!

      Herzliche Grüße,
      Zwerghuhn

      Löschen

Wenn du bei uns kommentierst, erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins usw.) eventuell abgespeichert und für Statistiken z.B. von Google und anderen Suchmaschinen weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins etc.) abgespeichert werden.