Donnerstag, 18. Juli 2019

REZENSION zu Sommer in Wien

Buchinfo

Titel: Sommer in Wien
Autorin: Petra Hartlieb
Reihe: Wien (Bd. 3)
Seitenzahl: 176
Erschienen: 17.05.2019
Verlag: Dumont
ISBN: 978-3-8321-8372-1
Preis: 18,00 €

An dieser Stelle geht vorab ein ganz herzliches Dankeschön an den Dumont Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt

Im Hause des Dichters Arthur Schnitzler herrscht gespannte Urlaubsstimmung. Die ganze Familie reist zur Sommerfrische auf die wunderschöne Adria-Insel Brioni. So bleibt es natürlich nicht aus, dass auch Marie, das Kindermädchen der Schnitzlers mit auf die große Reise geht. Marie freut sich einerseits auf das Abenteuer, aber andererseits ist sie dann von Oskar, dem jungen sympathischen Buchhändler getrennt, mit dem sie so gerne ihre seltene Freizeit verbringt. Vielleicht haben die beiden ja eine gemeinsame Zukunft vor sich...

Erster Satz

"Marie stand am Strand, ein paar Meter vom Wasser entfernt, und konnte den Blick nicht abwenden."

Eigene Meinung

Petra Hartlieb ist auch mit ihrem dritten Band um das Kindermädchen der Familie Schnitzler eine wunderschöne Geschichte gelungen, die den Leser ins Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts katapultiert. Durch ihren angenehmen, feinen Schreibstil schafft sie es mühelos, die Atmosphäre dieser Zeit einzufangen. Ich fühlte mich richtig in "die gute alte Zeit" hineinversetzt, die ja eigentlich nur für die Oberschicht so gut war. Auch diese Tatsache lässt sie durch ihre wunderbar und liebevoll ausgearbeiteten Charaktere realistisch einfließen. Gerade mit Marie und Oskar, die eine zarte Liebesgeschichte verbindet, erfährt man viel über das Leben der einfachen Bürger. Demgegenüber steht die privilegierte Familie Schnitzler, die eben auch ihre Sorgen und Nöte haben.

Sowohl "Ein Winter in Wien", "Wenn es Frühling wird in Wien" als auch jetzt "Sommer in Wien" sind wunderschöne Kleinode, die für mich in unserer so hektischen Zeit herrlich entschleunigend wirken. Ruhe, ein freundliches Miteinander und auch eine gewisse Gemütlichkeit blitzen immer wieder zwischen den Seiten hervor. Gerade die Szenen in der Buchhandlung, wo ein Buchkauf fast schon zelebriert wird, haben mir besonders gefallen. Für mich war es auch diesmal wieder ein absoluter Lesegenuss.

Bewertung

Kommentare:

  1. Hallo liebes Zwerghuhn

    Dieser Reihe bin ich ja noch gar nicht begegnet, oder vielleicht erinnere ich mich auch nicht daran... Ich werde mir die Bücher auf jeden Fall einmal vormerken, sie klingen wirklich wundervoll.

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Livia,

      die Reihe ist perfekt zum Abschalten und zum Abtauchen in eine vergangene Zeit geeignet!

      Viele Grüße,
      Zwerghuhn

      Löschen

Wenn du bei uns kommentierst, erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins usw.) eventuell abgespeichert und für Statistiken z.B. von Google und anderen Suchmaschinen weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins etc.) abgespeichert werden.