Freitag, 17. Februar 2017

REZENSION zu Leberkäsjunkie

Buchinfos

Titel: Leberkäsjunkie
Autorin: Rita Falk
Seitenzahl: 320
Erschienen: 22.01.2016
Verlag: dtv premium
ISBN: 978-3-423-26085-5

Preis: 15,90 €

Inhalt
                
Ausgerechnet bei der Mooshammer Liesl brennt's. Als dann auch noch in einem ihrer Fremdenzimmer eine Brandleiche gefunden wird und Niederkaltenkirchens Fußballstar Buengo verdächtigt wird, muss Franz Eberhofer Ermittlungen aufnehmen. Und das ausgerechnet jetzt, wo es ihm überhaupt nicht gut geht. Seine heiß geliebten Leberkässemmeln liegen ihm bleischwer im Magen und alles wegen dem blöden Cholesterin. Aber immerhin gibt es ja noch den Birkenberger Rudi, der ihn auch diesmal wieder spürnasenmäßig unterstützt...

Eigene Meinung

Den mittlerweile siebten Eberhofer Krimi habe ich natürlich wieder verschlungen. Diesmal steht weniger der Mordfall im Vordergrund, sondern Eberhofer mitsamt den Bewohnern von Niederkaltenkirchen. Das fand ich sehr unterhaltsam, denn mir gefällt es bei Krimis immer gut, wenn auch etwas über das private Umfeld des Ermittlers erzählt wird. Bei den hervorragend ausgearbeiteten Charakteren der Dorfbewohner mit all ihren Macken ist mir das natürlich besonders leicht gefallen. Die Dialoge sind spritzig, witzig und absolut authentisch. Klasse. Gerade auch die Mooshammer Lisl, die bislang als ziemliche Dorfratschn bekannt war, wurde diesmal auch von einer anderen Seite gezeigt. Das hat mir gut gefallen. Aber auch der Mordfall selbst ist logisch aufgebaut und spannend bis zum Schluss. Leckere Rezepte von der Oma gibt's auch wieder am Ende des Buches, was will ein Eberhofer Fan mehr? ... genau, den achten Teil, die Weißwurstconnection!

Bewertung
 
 

 

Kommentare:

  1. Hallo,

    eine vielversprechende Rezi, vielen Dank! Ich habe noch den Zwetschgendatschi vor mir! Wenn die Bücher auch nicht immer 5 Sterne, bzw. 5 Eier erreichen, so finde ich die Charaktere auch immer noch toll. Man möchte einfach wissen, wie es mit allen so weitergeht!

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      mir geht es genauso. Mittlerweile sind mir die Geschichten über die Bewohner von Niederkaltenkirchen fast schon wichtiger als der Kriminalfall.

      Viele liebe Grüße
      Zwerghuhn

      Löschen