Montag, 1. Oktober 2018

REZENSION zu Rachewinter

Buchinfo

Titel: Rachewinter
Autor: Andreas Gruber
Reihe: Walter Pulaski (Bd. 3)
Seitenzahl: 592
Erschienen: 17.09.2018
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-48655-7
Preis: 9,99 €

An dieser Stelle geht zunächst ein herzliches Dankeschön an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt

Eine Reihe mysteriöser Todesfälle von erfolgreichen Männern in den besten Jahren beschäftigen Kommissar Walter Pulaski in Leipzig und die junge Anwältin Evelyn Meyers in Wien. Gemein haben diese Fälle alle, dass sich die Opfer kurz vor ihrem Tod mit einer geheimnisvollen Schönheit getroffen haben. Doch diese ist wie vom Erdboden verschluckt. Als sie zufällig Parallelen zu ihren Fällen entdecken, beschließen Pulaski und Evelyn den Täter gemeinsam zu fassen. Das ist allerdings nicht einfach, da sie es mit einem äußerst raffinierten Gegner zu tun haben...

Erster Satz

"Von hier oben war die Aussicht über das Nobelviertel und die Berge am westlichen Stadtrand Wiens überwältigend."

Eigene Meinung

"Rachewinter" ist der erste Thriller überhaupt, den ich von Andreas Gruber gelesen habe - und ganz sicher nicht der letzte. Ich bin vom Buch total begeistert. Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Immer wieder neue, absolut unvorhersehbare Wendungen sorgen für erneuten Nervenkitzel und Lesevergnügen pur. Die beiden Ermittler Pulaski auf der einen Seite in Leipzig und die taffe Anwältin Evelyn Meyers in Wien ergänzen sich perfekt. Da die Verknüpfung der Ermittlungen an eigentlich ein und demselben Fall relativ spät erfolgt, konnte man sich als Leser sehr gut auf die jeweiligen Tatorte konzentrieren. Der fulminante Showdown hat diesen hervorragenden Thriller perfekt abgeschlossen.

Bei diesem sehr gut durchdachten und zum Thema Transgender auch detailliert recherchiertem Thriller gibt es für mich keine einzige Schwachstelle. Die Charaktere sind authentisch skizziert, keine Everybody’s Darlings, sondern Figuren, mit Ecken und Kanten, die teilweise auch ziemlich undurchsichtig sind. Durch den klaren, mitreißenden Schreibstil und den erstklassigen Dialogen flogen die Seiten geradezu dahin. Einfach genial. 

Fazit: Für mich ist "Rachewinter" ein Thriller der Extraklasse!

Bewertung 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen