Mittwoch, 25. Juli 2018

REZENSION zu Azurblau für zwei

Buchinfo

Titel: Azurblau für zwei
Autorin: Emma Sternberg
Seitenzahl: 400
Erschienen: 14.05.2018
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-42211-7
Preis: 9,99 €

An dieser Stelle geht zunächst ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt

Isa hält in Berlin nichts mehr. Ihr Lebenspartner weg, Job weg und wenig Perspektiven dem Alleinsein zu entkommen. Da entdeckt sie durch Zufall in der Zeitung eine Annonce: "Ein Sommer auf Capri. Autorin sucht persönliche Assistentin für Recherche-und Lektoratsarbeiten ..." Isa entscheidet spontan und bewirbt sich. Und siehe da, sie bekommt die Stelle. Sie packt ihre Koffer und fliegt nach Capri. Dort trifft sie auf die 75-jährige glamouröse Mitzi, die ihre Memoiren schreiben möchte. Auf der herrlichen Insel findet Isa langsam wieder zu sich, das liegt ein Stückchen auch an dem attraktiven Carabinieri Luca...

Erster Satz

"Heute ist der dreißigste April 2017, draußen blühen die Bäume, und vor ganz genau einem Jahr endete mein Leben."

Eigene Meinung

Mit "Azurblau für zwei" konnte ich zusammen mit Isa eine unterhaltsame Lesereise nach Capri unternehmen. Emma Sternberg beschreibt diese wunderschöne Insel so bildhaft schön, dass ich mich wieder an viele Örtlichkeiten dort erinnern konnte. Auch den ganz besonderen italienischen Flair bringt sie ihren Lesern nahe. Kurzum, Capri ist die perfekte Kulisse für diesen wunderbaren Sommerroman.

Die Geschichte liest sich von Beginn an locker und fluffig, sie hat alles, um aus dem normalen Alltag abtauchen zu können. Isa und Mitzi sind ein geniales Gespann. Sie verhelfen sich gegenseitig zu mehr Lebensfreude und neuem Glück. Die Autorin hat die Handlung gewürzt mit einer ordentlichen Portion Romantik, Amore aber auch einer Prise Nachdenklichkeit. 

Ihre Charaktere sind sympathisch und absolut ansprechend ausgearbeitet. Mein persönlicher Liebling ist hier ganz klar der alte Gärtner Massimo mit seiner erfrischenden italienischen Leichtigkeit und dem Herz am rechten Fleck.

Insgesamt hat Emma Sternberg mit "Azurblau für zwei" eine kurzweilige Lektüre geschrieben, die perfekt für schöne Lesestunden am Strand oder im Liegestuhl im Garten ist.

Fazit: Unterhaltsame Sommerlektüre mit italienischem Flair

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen