Samstag, 16. Juni 2018

REZENSION zu Palace of Silk - Die Verräterin

Buchinfo

Titel: Palace of Silk - Die Verräterin
Originaltitel: Light That Flame
Autorin: C. E. Bernard
Seitenzahl: 448
Erschienen: 29.05.2018
Verlag: Penhaligon
ISBN: 978-3-7645-3197-3
Preis: 14,00 €

An dieser Stelle möchte ich mich zunächst ganz herzlich beim Penhaligon Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken!

Inhalt

Als Magdalena muss Rea in England um ihr Leben fürchten, deshalb ist sie zu ihren Freunden nach Paris geflüchtet. Ihre große Liebe Robin, der niemand geringeres als der Kronprinz Englands ist, dessen Leibwächterin sie lange Zeit war, musste sie dabei zurücklassen. In Paris erhofft sich Rea ein freies Leben, denn dort steht das Berühren anderer Menschen nicht unter Strafe und Magdalenen wie Rea können ihre Fähigkeiten frei ausleben. Doch selbst die liberalen Franzosen scheinen zunehmend ihre Meinung zu ändern, als ausgerechnet der Kronprinz aus dem streng regierten England nach Paris kommt, um dort um die Hand von Ninon, der Schwester des französischen Königs und zugleich Reas engster Freundin, anzuhalten. Neben dem beinahe vorprogrammierten Gefühlschaos muss Rea zudem herausfinden, was das Geheimnis der unnahbaren Madame Hiver ist, die den französischen König fest in ihrer Hand zu halten scheint.

Erster Satz

"Die Straßen des Quartier Latin sind heute noch so eng wie in alter Zeit und ebenso düster."

Eigene Meinung

"Palace of Silk - Die Verräterin" ist der zweite Band der packenden Palace-Saga rund um die Heldin Rea Emris, der eine mitreißende Geschichte unter dem schillernden Cover bereithält. Wie schon der erste Teil hat mich dieses Buch von Beginn an in seinen Bann gezogen, weshalb ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Abermals sind die Charaktere eindrucksvoll gestaltet, die charmanten Nebencharaktere stehen den Protagonisten an Details in beinahe nichts nach. Diese Geschichte ist unglaublich bunt, nicht nur was die Farben der jeweiligen Magdalenenfähigkeiten betrifft, sondern auch was Hetero- und Homosexualität betrifft. Selten gelingt es einem Autor auf so eindrucksvolle und vor allem natürliche Art und Weise von der Liebe zwischen zwei Männern zu erzählen, ohne dass es zu gewollt, zu provokativ wirkt. Dass hierbei gleich drei Männer sich schlussendlich ihre gegenseitige Liebe zueinander eingestehen, könnte wie ein Affront aufgefasst werden, aber durch den Verzicht der gängigen Tabuisierung sind diese emotionsgeladenen Passagen unglaublich schön zu lesen. Anstatt mit kitschigen Klischees aufzuwarten, gibt es in dieser Geschichte eine Vielzahl an Szenen von großer Symbolkraft, welche eine klare Botschaft vermitteln: Lass' dich nicht verbiegen, steh' zu dir selbst und deinen Gefühlen! Doch auch weitere wichtige Themen, wie beispielsweise die Bewältigung von Traumata, der kollektive Widerstand gegen Diskriminierung und vor allem Freundschaft kommen hier nicht zu kurz. Leider gingen die Buchseiten dann auch schon wieder viel zu schnell zur Neige und der Moment des vorzeitigen Abschiedes von Rea, Robin, Ninon und all ihren Freunden rückte viel zu schnell näher. Glücklicherweise erscheint der finale Band dieser bis jetzt absolut gelungenen Trilogie schon nächsten Monat, denn nach diesem Ende will ich natürlich unbedingt wissen, wie es weitergeht. 

Bei "Palace of Silk - Die Verräterin" handelt es sich nicht um ein seichtes Jugendbuch für zwischendurch, es ist vielmehr eine Dystopie, welche die Aufmerksamkeit des interessierten Lesers auf eine Breite an fundamentaler Thematik lenkt, zugleich aber dank der einzigartigen Charaktere sowie des raffinierten Plots großen Unterhaltungswert aufweist.

Bewertung

Kommentare:

  1. Huhu Kathi :)

    Das macht auf jeden Fall Lust auf den zweiten Band! Den ersten Teil fand ich schon wirklich gut (auch wenn meine Rezension noch immer aussteht xD), deshalb freue ich mich nun umso mehr, dass die Fortsetzung bereits bei mir im Regal steht *-* Danke für die tolle Rezension!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Lisa,

      tststs so ein tolles Buch muss man doch gleich rezensieren! :P Ich bin ja jetzt schon richtig gespannt, welche Überraschungen im finalen Band auf uns zukommen. :)

      Herzliche Grüße,
      Kathi

      Löschen