Dienstag, 8. Mai 2018

REZENSION zu In den Tod

Buchinfo

Titel: In den Tod
Autor: Lucas Grimm
Seitenzahl: 320
Erschienen: 19.03.2018
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-06115-5
Preis: 16,00 €

An dieser Stelle geht zunächst ein herzliches Dankeschön an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt

Der Journalist David Berkoff verfolgt eine ganz heiße Spur: Illegale Waffengeschäfte der Bundesregierung mit dem IS. Doch als er sich schon am Ziel glaubt, wird sein wichtigster Informant Gregori Arkadin ermordet. Alles scheint umsonst gewesen zu sein. Doch dann bietet ihm Nadja, Arkadins Witwe, einen Deal an, der ihn bis nach Syrien führt. Fast schon zu spät bemerkt er, dass sie ihn für ihren ganz persönlichen Rachefeldzug benutzt...

Erster Satz

"Es ist Freitag, und ich habe endlich genug Wissen und Kraft gesammelt, um meine Schuld zu begleichen."

Eigene Meinung

Lucas Grimm hat mit "In den Tod" einen spannenden Thriller mit hochaktuellen Themen  vorgelegt. Hervorragend recherchiert schreibt er über den illegalen Waffenhandel und die mögliche Verstrickung bis hinein in Regierungskreise. Er schildert den Kampf des islamistischen Staates und dessen Umgang mit den Jesiden so detailliert und ungeschönt, so dass mich bei manchen Passagen das kalte Grauen überkam.

Dazu trugen neben einem mitreißenden, klaren Schreibstil auch die authentisch geschilderten Charaktere bei. Aber auch die Schauplätze dieses Buches sind super beschrieben. So realistisch, als ob man einen Film sieht. Die Handlung ist spannend von der ersten Seite an und wird von einem guten und glaubwürdigen Ende abgerundet.

Fazit: Ein spannender politischer Thriller mit Tiefgang.

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen