Samstag, 10. März 2018

NEUERSCHEINUNGEN März 3/7 #Anzeige


Hallöle da draußen!

Die Leipziger Buchmesse rückt immer näher und dennoch nimmt die Liste der Neuerscheinungen, die bei uns im März hoch im Kurs stehen, einfach kein Ende! Hier kommt Teil drei von sieben:



11. STRAFE

Autor: Ferdinand von Schirach
Seitenzahl: 192
ISBN: 978-3-630-87538-5
Verlag: Luchterhand
Preis: 18,00 €
Erscheinungstermin: 05.03.2018

Ferdinand von Schirach beschreibt in seinem neuen Buch "Strafe" zwölf Schicksale. Wie schon in den beiden Bänden "Verbrechen" und "Schuld" zeigt er, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von "gut" und "böse" oft sind.

Ferdinand von Schirach verurteilt nie. In ruhiger, distanzierter Gelassenheit und zugleich voller Empathie erzählt er von Einsamkeit und Fremdheit, von dem Streben nach Glück und dem Scheitern. Seine Geschichten sind Erzählungen über uns selbst.

Ferdinand von Schirachs Bücher sind für mich immer ein absolutes Highlight. 

12. WANN, WENN NICHT MORGEN

Autorin: Anette Beckmann
Seitenzahl: 304
ISBN: 978-3-423-21719-4
Verlag: dtv
Preis: 10,95 €
Erscheinungstermin: 09.03.2018

Fanø, eine der schönsten Inseln an der dänischen Küste: Unzählige Urlaube hat Klaras Familie hier verbracht. Nun will ihre Mutter wieder mit ihr dorthin, und das erfüllt die 37-Jährige nicht gerade mit Vorfreude, denn ihr Verhältnis ist sehr angespannt. Prompt baut Klara auf Fanø einen Autounfall ‒ der zu einer überraschenden Annäherung von Mutter und Tochter führt. Für weitere ungeahnte Gefühlsturbulenzen sorgen ein Brief, den Klaras Mutter jahrelang vor der Familie versteckt hat ‒ und der attraktive Mads, der Retter aus der Unfallnacht.

Dänemark ist eines meiner Lieblingsurlaubsländer. Da passt dieses Buch genau in mein Lesebeuteschema.

13. HORTENSIENSOMMER

Autorin: Ulrike Sosnitza 
Seitenzahl: 400
ISBN: 978-3-453-42214-8
Verlag: Heyne
Preis: 9,99 €
Erscheinungstermin: 12.03.2018

Ob Schneerosen, Taglilien oder Anemonen – im malerischen Sommerhausen verzaubert Johanna kahle Gärten in duftende Paradiese. Seit einem tragischen Ereignis lebt sie alleine in einem viel zu großen Haus und vermietet die Einliegerwohnung an Philipp mit dem Panamahut. Nur zögernd freunden sie sich an. Als Philipp beginnt, ihr vorzulesen, schleicht sich langsam die Liebe in ihr einsames Herz. Im Mai dann erklingt Kinderlachen im Garten und Philipp stellt Johanna seine kleine Tochter vor, woraufhin sie entsetzt flüchtet. Als Philipp den Grund für Johannas Verhalten erfährt, setzt er alles daran, sie wieder zum Strahlen zu bringen ...

Von Ulrike Sosnitza habe ich bereits "Novemberschokolade" gelesen. Da mir dieses Buch super gefallen hat, möchte ich "Hortensiensommer" unbedingt lesen.

14. DAS LEBEN IST EIN SEIDENKLEID

Autorin: Tanja Wekwerth
Seitenzahl: 304
ISBN: 978-3-9596-7163-7
Verlag: HarperCollins
Preis: 14,99 €
Erscheinungstermin: 05.03.2018

Ein Kleid kann ein Leben verändern, sagt Maja. Jede Nacht sitzt sie allein an ihrer Nähmaschine und zaubert bestickte Mäntel oder raffinierte Röcke – die kaum jemand zu Gesicht bekommt. Dazu fehlt ihr der Mut. Bis sie sich mit Leonhard anfreundet, einem sanftmütigen älteren Herrn. Seit dem Tod seiner Frau Luise hat niemand mehr ihr Ankleidezimmer betreten dürfen, niemand außer Maja. Dort, zwischen Petticoats und Maßband, stellt sie mit Leos Hilfe bald fest, dass Lebensträume keinem Schnittmuster folgen.

"Lebensträume folgen keinem Schnittmuster", das klingt nach einem ganz besonderen Lesevergnügen.

15. DER LÄRM DER FISCHE BEIM FLIEGEN

Autor: Lars Lenth
Seitenzahl: 288
ISBN: 978-3-8090-2691-4
Verlag: Limes
Preis: 18,00 €
Erscheinungstermin: 12.03.2018

Leo Vangen führt ein ruhiges Leben in Oslo. Das ändert sich schlagartig, als er einen Anruf von einem Freund aus Kindertagen erhält, dem erfolgreichen Unternehmer Axel Platou. Der bittet ihn, ins raue nördliche Norwegen zu reisen. Dort wurden mehrere Anschläge auf Axels Lachszuchtfarm verübt, und Leo soll der Sache auf den Grund gehen. Doch die skrupellosen Vega-Brüder kümmern sich bereits auf ihre Art um die Schuldigen – die drei Männer leiten die Farm für Axel und schrecken vor nichts zurück, um ihre Einnahmequelle zu schützen. Der unbedarfte Leo gerät zwischen die Fronten wütender Ökoaktivisten, eigenwilliger Einsiedler und brutaler Lachsfarmer. Bald wünscht er sich, sein ödes Leben in Oslo nie verlassen zu haben ...

Hier hat der Titel den Ausschlag gegeben. Der Titel ist so schräg, da muss ich einfach wissen, was dahintersteckt.

Na, ist auch für euch was dabei? Auf welche Bücher freut ihr euch diesen Monat am meisten?

Herzliche Grüße,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen