Freitag, 23. Februar 2018

REZENSION zu Die Chocolaterie der Träume

Buchinfo

Titel: Die Chocolaterie der Träume
Autorin: Manuela Inusa
Seitenzahl: 336
Erschienen: 15.01.2018
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0501-2
Preis: 9,99 €

An dieser Stelle geht ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplar, was meine Meinung natürlich nicht beeinflusst hat.

Inhalt

Keira gehört die kleine Chocolaterie in der Valery Lane. Hier verkauft sie ihre selbst gemachten Pralinen, Kekse und schokolierte Früchte, die ihre Kunden lieben. Bei so viel leckeren süßen Sachen bleibt es natürlich nicht aus, dass Keira ein paar Pfunde zulegt. Das wäre auch gar kein Problem, wenn da nicht ihr Freund Jordan wäre, der schon an einem Schlankheitswahn leidet und sie ständig wegen ihrer Pfunde nervt. Doch Keira hat ja ihre besten Freundinnen stets an ihrer Seite. Außerdem gibt es da einen ganz besonderen Kunden, bei dessen Besuch sie schon seit längerer Zeit ein angenehmes Bauchkribbeln verspürt...

Erster Satz

"An einem kalten Morgen Ende Januar trafen fünf Frauen in einer kleinen Straße in Oxford zusammen, die von sechs alten Straßenlaternen und acht leeren Blumenkübeln gesäumt wurde, in denen im Sommer die herrlichsten Blumen blühten und ihren Duft versprühten."

Eigene Meinung

Auch mit Teil zwei der Reihe um die Läden in der Valery Lane ist Manuela Inusa wieder ein ganz tolles Buch gelungen. Diesmal steht Keira mit ihrer Chocolaterie im Mittelpunkt der Geschichte und somit Schokolade in allen möglichen Variationen - herrlich.

Auch diesmal wieder begeisterte mich der flotte, angenehme Schreibstil der Autorin und die ansprechenden Dialoge. Dazu passen die sympathischen und lebensfrohen Charaktere. Ich habe Keira, Laurie, Susan, Orchid, Ruby und die wunderbare Mrs. Witherspoon richtig ins Herz geschlossen. Diese Frauen verbindet eine ganz wunderbare Freundschaft wie es sie selten gibt, sie gehen durch dick und dünn und sind immer füreinander da. Gerade in unserer erfolgsorientierten und hektischen Zeit sind die Bücher von Manuela Inusa so etwas wie eine friedliche Oase, in der sich der Leser vom Alltag zurückziehen kann.

Ihre Geschichten sind aus dem Alltag gegriffen und wunderschön zu lesen, weil sie einfach authentisch rüberkommen. Das gefällt mir sehr gut. Zum Schluss gibt es als zusätzliche Praline noch einige leckere Rezepte aus Keiras Laden. Das verleiht diesem unterhaltsamen Lesevergnügen noch den zusätzlichen Pfiff. Perfekt.

Fazit: Auch der zweite Band hat mich vollkommen überzeugt. Ich freue mich schon auf die nächsten Erlebnisse mit Ruby aus "Der zauberhafte Trödelladen".

Bewertung


Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe

    Ich habe nur ganz kurz quergelesen, damit ich nicht gespoilert werde. Der erste Band zieht nämlich ganz schnell bei mir ein. Ich freue mich schon total.

    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      das ist eine ganz tolle neue Wohlfühlreihe à la Debbie Macomber, die dir ja auch gut gefällt.:)

      Viel Spaß beim Lesen und liebe Grüße
      Zwerghuhn

      Löschen