Donnerstag, 14. Juni 2018

REZENSION zu Zwischen dir und mir das Meer

Buchinfo

Titel: Zwischen dir und mir das Meer
Autorin: Katharina Herzog
Seitenzahl: 352
Erschienen: 24.04.2018
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-499-27420-6
Preis: 12,99 €

An dieser Stelle geht zunächst ein herzliches Dankeschön an den Rowohlt Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt

Lena lebt auf der wunderschönen Nordseeinsel Amrum. Dort arbeitet sie in einem Hospiz und in ihrer Freizeit kreiert sie aus selbst gesammeltem Meerglas Schmuckstücke. Doch zum Meer selbst hat sie zwiespältige Gefühle, denn ihre Mutter, eine gebürtige Italienerin, ist vor fast 20 Jahren im Meer ertrunken.
Eines Tages taucht der attraktive Italiener Matteo vor ihrem Haus auf. Lena fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Alles scheint gut zu sein. Doch am nächsten Tag reist er überstürzt ab und hinterlässt eine Mappe mit Bildern ihrer verstorbenen Mutter Mariella. Was hat das zu bedeuten? Zusammen mit ihrer Schwester Zoe reist Lena an die Amalfiküste, um dem Geheimnis und Matteo auf die Spur zu kommen...


Erster Satz

"Das fremde Mädchen trug ein rosafarbenes Kleid mit einer breiten Spitzenborte am Saum und weiße Schnallenschuhe."

Eigene Meinung

Mit dem Roman "Zwischen dir und mir das Meer" ist Katharina Herzog ein wunderbares Buch gelungen. Ich war sofort begeistert vom traumhaften, schnuckeligen Amrum und der herrlichen Amalfiküste. Eine Geschichte in solch paradiesischer Kulisse einzubauen, versprüht Urlaubsfeeling pur und weckt Erinnerungen an vergangene Urlaube. Durch die gut durchdachte Handlung, die in zwei verschiedenen Zeitebenen spielt, wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich fand es absolut spannend zu lesen, was Lena in der Gegenwart erlebt und herausfindet und welchen Weg  Marielle in der Vergangenheit ging, bevor sie sich in Amrum niederließ.

Die Autorin schreibt flüssig, flott und mitreißend, so dass man sofort in der Geschichte mittendrin ist. Auch die gut ausgearbeiteten Charaktere mit all ihren unterschiedlichen Facetten passen perfekt.

Ich habe dieses Buch wirklich gerne gelesen. Es ist genau die richtige Lektüre zum Abtauchen auch dem Alltag. Und zwar sowohl bei grauem Winterwetter als auch im sommerlichen Liegestuhl. Wer einen literarischen Kurzurlaub in Italien und ein bisschen auch auf Amrum machen möchte, ist hier genau richtig.

Fazit: Kurzweiliges Lesevergnügen mit Urlaubsfeeling.

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen