Sonntag, 16. August 2015

REZENSION zu Zersplittert

Buchinfos

Titel: Zersplittert
Originaltitel: Fractured
Autor: Teri Terry
Seitenzahl: 432
Verlag: FISCHER KJB
ISBN: 978-3-7335-0039-9
Preis: 8,99 €

Inhalt

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht,
ihre Persönlichkeit ausradiert,
ihre Erinnerungen sind für immer verloren.
Denkt sie.


Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt ihr Erinnerungsvermögen nicht nur schlagartig wieder ein, sondern sie prügelt ihn fast zu Tode. Aber woher stammen ihre beeindruckenden Kampffähigkeiten? Ist sie das Mädchen, das in ihren wiederkehrenden Albträumen auftritt? Und welche Rolle hat sie bei der terroristischen Gruppe Free UK wirklich gespielt? Auf viele Fragen fehlen der 16-Jährige Kyla immer noch Antworten und als sie ihren Biologielehrer Mr Hatten als Anführer von Free UK wiedererkennt, besteht für sie scheinbar endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das diktatorische System der Lorder herauszufinden. Doch Nico alias Mr Hatten verfolgt seine eigenen Pläne und Kyla, die ihren Freund Ben befreien will, da er in die Hände der Lorder geraten ist, wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Free UK.

Eigene Meinung

"Zersplittert" ist die Fortsetzung von "Gelöscht, dem grandiosen Auftakt einer vielversprechenden Dystopie-Trilogie, und bekommt von mir ebenfalls fünf Eier, da es mich vollends überzeug hat. Zunächst finde ich auch hier das Cover und speziell den Spruch darauf "Hast du eine Zukunft, wenn du deine Vergangenheit nicht kennst?" super. Damit wird Kylas Dilemma, immer noch nicht alles über ihre Vergangenheit zu wissen aber dennoch dringend handeln zu müssen, treffend dargestellt. Besonders begeistert hat mich zudem der Titel, denn nach Beenden des Buches, das ich übrigens an einem Tag verschlungen habe, konnte ich gar nicht mehr aufhören, darüber nachzudenken, wie perfekt er zu Kyla passt. Die Geschichte an sich spielt im futuristischen London, wo sich die Bevölkerung in Anhänger der Lorder und der terroristischen Gruppe Free UK spaltet, wobei erstere deutlich überwiegen, und handelt von Persönlichkeit, Überwachung und Widerstand. Doch das alleine trägt nicht dazu bei, dass ich hier eine der besten Dystopien vor mir liegen habe, die ich jemals gelesen habe. Neben der absolut fesselnden Grundidee des Slatings beeindruckt die starke Protagonistin Kyla mich immer wieder mit ihrem Mut und ihrem Willen, für das Gute zu kämpfen. Dabei verliert sie sich selbst nie aus den Augen und versucht stets, diejenigen, die ihr wichtig sind, zu beschützen. Zudem nimmt Mr Hatten - oder Nico, wie er in Wirklichkeit heißt - in diesem Buch eine weitaus größere Rolle ein als in dem vorherigen Band und man lernt einen Teil seines beachtlichen Manipulationstalents kennen, das einem buchstäblich das Blut in den Adern gefrieren lässt. Ein weiterer Pluspunkt des Buches sind die vielen überraschenden Wendungen, welche die Spannung zusätzlich erhöhen, was schließlich in ein fulminantes und vollkommen unvorhersehbares Ende gipfelt, das viele Möglichkeiten für eine Fortsetzung schafft, die schon in meinem Bücherregal bereitsteht. Insgesamt kann ich den zweiten Teil der atemberaubenden Dystopie-Trilogie jedem empfehlen, der Lust auf Nervenkitzel und eine spannende Dystopie hat, die noch lange in Erinnerung bleibt.

Bewertung


Weitere Rezensionen zur Reihe



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen