Samstag, 7. März 2015

REZENSION zu Ein Buchladen zum Verlieben

Buchinfos

Titel: Ein Buchladen zum Verlieben
Originaltitel: Läsarna i Broken Wheel rekommenderar
Autor: Katarina Bivald
Seitenzahl: 448
Verlag: btb
ISBN: 978-3-442-75456-4
Preis: 19,99 €

Inhalt

Die 28-jährige Sara aus Schweden und die 65-jährige Amy aus Iowa haben eine besondere Brieffreundschaft. Beide lieben sie Bücher über alles. Als Sara ihre Stelle in einer Buchhandlung verliert, folgt sie kurzentschlossen Amys Einladung zu ihr für zwei Monate in die USA zu reisen. Als sie in dem kleinen Ort Broken Wheel ankommt, erfährt sie jedoch, dass Amy gestorben ist. Statt wieder zurückzufahren, eröffnet sie mit Amys Büchern einen Buchladen, um die Bewohner des kleinen Städtchens zum Lesen zu bringen. Dabei taucht sie immer mehr in die Welt der Bewohner ein und erlebt, dass es neben Büchern auch noch etwas anderes gibt.

Eigene Meinung

Ein Buchladen zum Verlieben ist ein wahres Sahnestückchen. Man spürt von den ersten Seiten an den besonderen Flair einer amerikanischen Kleinstadt. Vor allem die liebenswerten und zum Teil schrulligen Bewohner haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Die Geschichte selbst hat mir so gut gefallen, dass ich zum Ende des Buches langsamer gelesen habe, damit es nicht so schnell ausgelesen ist. Sehr schön fand ich auch, dass immer wieder Amys Briefe eingeflochten wurden, so hat man eine ganze Menge über sie und auch über die Einwohner von Broken Wheel erfahren. Super fand ich auch, dass viele Bücher im Roman angesprochen wurden. Da dachte ich oft "Aha, habe ich auch schon gelesen oder das wäre auch mal was für mich". Schmunzeln musste ich, als manch bekannter Autor sein Fett abbekam. Katarina Bivald ist ein ausgezeichneter Unterhaltungsroman gelungen! Es wäre wirklich schön, wenn es noch eine Fortsetzung geben würde.

Fazit: Eine ganz tolle Geschichte mit liebenswerten Charakteren. Unbedingt lesen!

Bewertung
 
Ähnliche Bücher
 

Kommentare:

  1. Danke für die Rezension! Ich habe es dieses Jahr gelesen und das Thema hat mir so gut gefallen. Eine "Feel good" Roman, für mich. Das is sehr oft nötig heutzutage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      "Feel Good" Romane brauche ich ab und zu auch. Gerade habe ich "Das Cafe der guten Wünsche" gelesen, das passt auch sehr gut in diese Kategorie. Die Rezi dazu folgt in den nächsten Tagen.

      Viele liebe Grüße
      Zwerghuhn

      Löschen