Montag, 2. April 2018

REZENSION zu Cold Princess

Buchinfo

Titel: Cold Princess
Autorin: Vanessa Sangue
Seitenzahl: 342
Erschienen: 29.03.2018
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0436-9
Preis: 12,90 €

An dieser Stelle geht zunächst ein herzliches Dankeschön an den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Inhalt

Saphira De Angelis ist die Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien, nachdem sie als einzige den Autounfall überlebte, bei dem ihre Eltern und ihr jüngerer Bruder ums Leben kamen. Seit diesem schrecklichen Tag hat sie sich geschworen keine Gefühle mehr zuzulassen, was ihre Feinde mehr als deutlich zu spüren bekommen. Saphira ist eine unnachgiebige, starke Regentin, die sich auch nicht davor scheut selbst den Abzug zu drücken, wenn mal wieder jemand aus der verfeindeten Familie der Vargas unerlaubt in ihr Herrschaftsgebiet eindringt. Was sie allerdings nicht ahnt ist, dass das neueste Mitglied ihrer Leibwache Madox Caruso, für den sie tiefere Gefühle hegt als es ihr lieb ist, ein von den Vargas eingeschleuster Spion ist, mit dem Ziel sie umzubringen.

Erster Satz

"Die Tür zu ihrem Büro wurde so heftig geöffnet, dass der Griff gegen die Wand knallte."

Eigene Meinung

"Cold Princess" ist mir aufgrund des wunderschönen Covers aufgefallen, das eine unglaubliche Eleganz ausstrahlt und den Leser dazu einlädt in die Düsternis aus Mafiaintrigen und Leidenschaft einzutauchen, was ich auch prompt getan habe. Durch das Vorwort der Autorin, in welchem sie ausdrücklich vor Sexszenen warnt, die die Grenze zwischen Leidenschaft und Brutalität manchmal überschreiten, war ich zugegebenermaßen etwas abgeschreckt, was mich aber glücklicherweise nicht davon abgehalten hat, das Buch innerhalb eines Tages zu verschlingen. Dass Saphira De Angelis eine skrupellose Anführerin eines Mafiaclans ist, erlebt man bereits auf den ersten Seiten hautnah mit, als sie einen Gebietseindringling ohne mit der Wimper zu zucken erschießt. Wer bis dahin noch der Illusion erlag, es handele sich hierbei lediglich um eine Liebesgeschichte mit etwas mehr erotischem Prickeln obendrauf, wird somit prompt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Genau das hat mir an diesem Buch so gut gefallen, denn es macht die Figur des gnadenlosen weiblichen Mafiabosses authentisch, eine nachgiebige, wankelmütige Protagonistin wäre da ziemlich unrealistisch. Obwohl sie mehr als einmal brutale Entscheidungen treffen muss, finde ich Saphira dennoch sehr bewundernswert, denn sie schafft es sich in einer absoluten Männerdomäne durchzusetzen und dabei nicht an dem Schmerz ob des Todes ihrer Familie zugrunde zu gehen. Nach außen hin ist Saphira De Angelis eine eiskalte Prinzessin, doch auch sie sehnt sich danach, den Druck der Verantwortung von ihren Schultern nehmen und jemand anderen die Entscheidungen treffen zu lassen, wo ihr neuer Leibwächter Madox ins Spiel kommt. Die prickelnde Anziehung zwischen den beiden ist nicht zu übersehen, wie auch die nachfolgenden Ereignisse nicht ganz unvorhersehbar sind, zumal die Autorin dies in ihrem Vorwort bereits angekündigt hat. Ziemlich passend finde ich auch den klaren, beinahe nüchternen Schreibstil, der den etwas schlimmeren Szenen dadurch an Dramatik verleiht und es gleichzeitig auch nicht tut. Als Leser springt man stets zwischen der Erzählperspektive von Saphira und Maxon hin und her, was der Geschichte an Komplexität und Tiefe zugleich verleiht, da man dadurch sogar in die bodenlosen Abgründe der Gedanken beider blicken kann. Manchmal kam es mir allerdings so vor, als würde sich der Fokus der Geschichte ein wenig verlagern, indem ganze Wochen ausgelassen wurden, wodurch es den Eindruck erweckte, man würde in die Rolle des stillen, unbeteiligten und distanzierten Beobachters gedrängt werden.

In "Cold Princess" sind Elemente aus dem Mafiamilieu geschickt mit Szenen voller dunkler Leidenschaft vermengt worden und besticht obendrein noch mit einer außergewöhnlich starken Protagonistin, die in einer Welt, die von Männern beherrscht wird, das Sagen hat. Ich bin schon gespannt, wie es mit Madox und Saphira in "Fire Queen" weitergeht! Besonders Leser des Dark Romance Genres werden hierbei auf ihre Kosten kommen.

Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen