Montag, 26. Juni 2017

REZENSION zu Die fremde Königin

Buchinfos

Titel: Die fremde Königin
Autorin: Rebecca Gablé
Seitenzahl: 763
Erschienen: 27.04.2017
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-431-03977-1

Preis: 26,00 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an den Verlag Bastei Lübbe für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt
                
Wir schreiben das Jahr 951. Die italienische Königin Adelheid wird in Garda gefangen gehalten. Gaidemar, ein junger Panzerreiter in König Ottos Reiterlegion, soll sie befreien. Mit seiner Hilfe kann Adelheid flüchten und schließlich die Gemahlin König Ottos werden. Gaidemar wird der Vertraute der Königin und zieht mit Otto ins Schlachtfeld um Ungarn zu besiegen. Er verlobt sich mit der Tochter eines einflussreichen Slawenfürsten und alles scheint bester Ordnung zu sein. Doch ein gefährlicher Feind lauert im Hintergrund. Als sich Adelheid und Gaidemar mit Otto zur Kaiserkrönung nach Rom begeben, scheint das Unheil seinen Lauf zu nehmen…

Eigene Meinung

Nach längerer Zeit hatte ich mal wieder Lust einen historischen Roman zu lesen. Da ich von Rebecca Gablé schon einige Bücher zuhause habe, war für mich „Die fremde Königin“ die erste Wahl. Obwohl ich den ersten Band nicht gelesen habe, bin ich sehr schnell in die Handlung eingetaucht. Das liegt zum einen daran, dass die Autorin mit dem frühen Mittelalter einen sehr spannenden Teil deutscher Geschichte zum Inhalt dieses Buches gewählt hat. Zum anderen sind die historischen Bezüge hervorragend recherchiert, es hat mir einfach Spaß gemacht mehr über die turbulente Regierungszeit König Ottos zu erfahren.

Durch ihren flüssigen, ansprechenden Schreibstil und die gut ausgearbeiteten Charaktere sind die 755 Seiten dieses Schmökers in Windeseile verflogen. So gut und mitreißend kann Geschichte vermittelt werden. Klasse.

Rebecca Gablé hat einen interessanten, informativen und spannenden historischen Roman vorgelegt, bei dem Fans deutscher Geschichte ganz bestimmt auf ihre Kosten kommen werden. Sehr zu empfehlen.

Bewertung









Kommentare:

  1. Liebes Zwerghuhn,

    auch ich habe es nun endlich geschafft, dieses Buch von meinem SuB zu befreien! Es ist wirklich grandios! Ich habe es gelesen und gehört. Das Hörbuch ist auch ganz toll und man hat die Geschichte ganz toll vor Augen.
    Ich kann dir aber empfehlen, auch Teil 1 zu lesen. Die hat durch die Slawen einen ganz eigenen Charme! Tugormirs Handlungsstrang ist ganz toll. Und es zeigt historisch ganz schön, wie Ottos Vater König Heinrich die Slawen besiegte und ihn zu seinem Nachfolger machte.

    Ich habe dich in meiner Rezi HIER verlinkt.

    GlG, monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Monerl,

      erstmal Danke für die Verlinkung. Den ersten Teil habe ich tatsächlich noch nicht gelesen. Das muss ich natürlich schnellstmöglich nachholen.:)

      Viele liebe Grüße
      Zwerghuhn

      Löschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Wenn du bei uns kommentierst, erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins usw.) eventuell abgespeichert und für Statistiken z.B. von Google und anderen Suchmaschinen weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins etc.) abgespeichert werden.