Mittwoch, 4. März 2015

REZENSION zu Das letzte Polaroid

Buchinfos

Titel: Das letzte Polaroid
Autorin: Nina Sahm
Seitenzahl: 239

Verlag:
Blumenbar
ISBN: 978-3-351-05008-5
Preis: 17,99 €


Inhalt

Anna erfährt, dass ihre ungarische Jugendfreundin nach einem Autounfall im Koma liegt. Sie fährt nach Budapest zu Kingas Eltern, wo sie für längere Zeit wohnen kann. Im Laufe der Zeit taucht sie immer mehr in Kingas altes Leben ein. Anna freundet sich mit Tibor an, Kingas Freund. Sie arbeitet bei Kingas bester Freundin im Café mit. Anna gewöhnt sich immer mehr an ihr "neues" anderes Leben in Budapest und verliert dabei fast den Blick für die Realität.

Eigene Meinung

Das letzte Polaroid ist gut geschrieben. Die einzelnen Charaktere sind genau ausgearbeitet. Auch die Rückblenden in die Ferienzeit am Balaton machen die Geschichte lebendig. Aber auch die Einzelheiten über Budapest lassen den Leser hautnah dabei sein. Gut gefallen hat mir auch, dass die Autorin immer wieder die politischen Veränderungen in die Geschichte einfließen ließ.

Fazit: Gute Geschichte, gutes Debüt.


Bewertung
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Wenn du bei uns kommentierst, erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins usw.) eventuell abgespeichert und für Statistiken z.B. von Google und anderen Suchmaschinen weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins etc.) abgespeichert werden.