Dienstag, 23. Juni 2015

REZENSION zu Gilly Hopkins - Eine wie keine

Buchinfos

Titel: Gilly Hopkins - Eine wie keine
Originaltitel: The Great Gilly Hopkins
Autorin: Katherine Paterson
Seitenzahl: 208
Verlag:
FISCHER Sauerländer
ISBN: 978-3-7373-5168-3
Preis: 12,99 €

Inhalt

Gilly Hopkins wächst bei Pflegeeltern auf. Ihr sehnlichster Wunsch ist es jedoch, bei ihrer Mutter zu sein. Da sie ein ziemlich anstrengendes Kind ist, wird sie von einer Pflegefamilie zur nächsten geschoben. Erst als sie bei Mrs. Trotter und deren anderem Pflegekind William Ernest landet, beginnt Gillys harte Schale einen Knacks zu bekommen...

Eigene Meinung

Katherine Paterson ist ein warmherziger, nachdenklicher Roman über eine Jugendliche gelungen, die immer herumgeschubst wurde und eigentlich nur einen, leider sehr einseitigen Wunsch hat, bei ihrer leiblichen Mutter zu leben.
Im Grunde ihres Herzens ist Galadriel (Gilly) Hopkins ein liebenswürdiger Mensch, wurde aber schon zu oft verletzt, um dies auch zu zeigen. Bei der schrulligen Mrs. Trotter findet sie endlich jemanden, dem wirklich etwas an ihr liegt.

Alle Charaktere in dieser Geschichte sind wunderbar ausgearbeitet. Manchmal hatte ich beim Lesen das Gefühl direkt dabei zu sein. Das liegt sicher auch am ansprechenden Sprachstil dieses Klassikers, der neu übersetzt wurde.
Sehr schön finde ich auch das moderne Cover und die Kapitelüberschriften mit den passenden Illustrationen dazu. Zum Beispiel beim Kapitel "Die einfache Fahrkarte" ist dies ein Koffer.

Dieser Kinderbuchklassiker aus den USA hat den Titel Klassiker wirklich verdient und ist auch für Erwachsene absolut empfehlenswert!

Fazit: erstklassiger, witziger und nachdenklicher Jugendroman! Sehr empfehlenswert!

Bewertung


Weitere Rezensionen zum Buch



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen