Sonntag, 4. Juni 2017

REZENSION zu Der kleine Laden der einsamen Herzen

Buchinfos

Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Originaltitel: The Little Bookshop of Lonely Hearts
Autorin: Annie Darling
Seitenzahl: 400
Erschienen: 09.05.2017
Verlag: Penguin
ISBN: 978-3-328-10098-0 

Preis: 10,00 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an den Penguin Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt
                
Posy Morland arbeitet im kleinen, etwas heruntergekommenen Londoner Buchladen "Booksends". Als die Eigentümerin des Ladens stirbt, vermacht sie Posy dieses Geschäft. Um wieder einen gutgehenden Buchladen daraus zu machen, muss sie sich allerdings etwas einfallen lassen. So beschließt Posy einen Buchladen nur für Liebesromane zu führen. Also Ärmel hochgekrempelt und raus mit dem alten Sortiment. Doch da hat sie die Rechnung ohne Sebastian, dem Enkel der verstorbenen Besitzerin, gemacht. Er ärgert Posy wo er nur kann. Doch leider schwärmt sie schon seit Kindertagen für ihn. Da ist es für Posy gar nicht so leicht ihm Paroli zu bieten. Außer auf Papier: sie beginnt den Roman "Der Wüstling, der mein Herz stahl" zu schreiben, um sich so irgendwie abzureagieren...

Eigene Meinung

Dieses Buch ist wie eine kleine Reise nach London. Der englische Spirit weht mir von jeder Buchseite entgegen. Annie Darling hat den Londoner Stadtteil Bloomsbury lebendig werden lassen. Ebenso die kleinen britischen Buchläden mit ihren oft angeschlossenen Teestuben. Solch eine Buchladenoase hätte ich auch gerne in meiner Nähe. Dass die Geschichte sich genau um einen solchen Laden dreht ist daher für mich genau das Richtige.

Zudem ist das Buch flüssig und humorvoll geschrieben. Die Wortgefechte zwischen Sebastian und Posy sind amüsant, man kann sich die beiden augenblicklich vorstellen, wie sie sich hitzköpfig gegenüberstehen und streiten. Diese mitreißenden Dialoge haben mir besonders gut gefallen.
Auch die Charaktere sind  liebevoll und bis ins kleinste Detail ausgearbeiteten. Allen voran die chaotische Posy mitsamt ihrem schrägen Mitarbeiterteam sind herrlich. Dazu noch der elegante, leicht versnobte Sebastian. Wenn diese beiden Welten aufeinanderprallen, kann es nur turbulent und somit unterhaltsam zugehen.

"Der kleine Laden der einsamen Herzen" ist ein Buch, das ich nicht mehr zur Seiten legen wollte. Es ist kurzweilig, witzig und eine romantische Liebesgeschichte dazu. Was will das Leserherz mehr?

Bewertung









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen