Montag, 22. Mai 2017

REZENSION zu Die Schatten von Race Point

Buchinfos

Titel: Die Schatten von Race Point
Originaltitel: The Orphans of Race Point
Autorin: Patry Francis
Seitenzahl: 592
Erschienen: 20.03.2017
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0337-7

Preis: 9,99 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt
                
Hallie Costa lebt nach dem frühen Tod ihrer Mutter mit ihrem Vater, einem Arzt, in dem beschaulichen Ort Provincetown. Ihre Idylle wird zum ersten Mal erschüttert, als die Mutter von Gus Silva vom eigenen Ehemann ermordet wird. Hallie kümmert sich um ihren schwer traumatisierten Mitschüler. Zusammen mit ihrem Freund Neil Gallagher gehen sie durch dick und dünn. Jahre später werden Gus und Hallie ein Liebespaar, die ganze Welt scheint ihnen offen zu stehen. Doch ein großes Unglück am Strand von Race Point lässt ihre Träume wie Seifenblasen zerplatzen. Gus trifft nach dem Vorfall eine folgenschwere Entscheidung, indem er sich dazu entschließt Priester zu werden. Hallie kann ihn auch Jahre später nicht vergessen und so trifft es sie besonders hart, als sie erfährt, dass Gus des Mordes angeklagt wird. Die Beweislast ist erdrückend, doch kann Hallie ihm helfen?

Eigene Meinung

"Die Schatten von Race Point" waren für mich 590 Seiten pures Lesevergnügen ohne einen Hauch von Langeweile. Die Handlung ist gut durchdacht und spannend aufgebaut bis zum Schluss. Und der ist wirklich super. Meistens kann man ja schon im hinteren Teil des Buches Vermutungen anstellen, wie die Geschichte ausgeht. Doch das ist hier nicht der Fall. Die Autorin hat es geschafft, ein absolut überraschendes Ende des Buches zu schreiben. Ich muss schon sagen, solch eine perfekte Auflösung der Handlung habe ich bisher selten gelesen. Klasse.

Auch der Schreibstil ist mitreißend und flüssig. Kurzum einfach mit Sogwirkung. Die Charaktere sind detailliert und gut ausgearbeitet. Ich konnte sie mir beim Lesen super vorstellen. Besonders Gus hätte ich manchmal am Liebsten geschüttelt, damit er erkennt wie sehr er doch manipuliert wird.

Insgesamt habe ich diesen Roman sehr gerne gelesen, weil er so abwechslungsreich ist. Patry Francis vereint verschiedene Komponenten miteinander, so ist das Buch eine Liebes- und Familiengeschichte, aber auch ein Krimi. Sehr zu empfehlen.

Bewertung

 







1 Kommentar:

  1. Liebes Zwerghuhn,
    das Buch klingt wirklich zu schön, um wahr zu sein. Die Storyline hinter dem Buch hört sich sehr faszinierend an :) Ich glaube, dass mein SuB demnächst wächst dank deiner positiven Bewertung für dieses Buch.

    Herzliche Grüße
    Blue

    AntwortenLöschen