Sonntag, 16. April 2017

REZENSION zu Die Zitronenschwestern

Buchinfos

Titel: Die Zitronenschwestern
Originaltitel: La Ricetta Segreta per un Sogno
Autorin: Valentina Cebeni
Seitenzahl: 448
Erschienen: 13.03.2017
Verlag: Penguin
ISBN: 978-3-328-10040-9

Preis: 10,00 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt
                
Elettra ist mit dem Duft von Anisbrötchen aufgewachsen, denn ihre Mutter Edda war eine Zuckerbäckerin aus Leib und Seele. Doch nun liegt Edda im Koma, ihre kleine Bäckerei steht kurz vor dem Konkurs. Für Elettra bricht eine Welt zusammen, zumal sie völlig alleine dasteht, da sie nie erfahren hat, wer ihr Vater ist. Als sie von der Isola del Titano, einer kleinen Insel im Mittelmeer erfährt, auf der ihre Mutter ihre glücklichen Jugendjahre verbrachte, beschließt sie dorthin zu reisen. Sie begibt sich dort auf Spurensuche in die Vergangenheit und entdeckt dabei ein altes, verlassenes Kloster. Wird sie dort mehr über ihre Mutter oder sogar über ihren Vater herausfinden?

Eigene Meinung

"Die Zitronenschwestern" ist genau das richtige Buch, um ein paar Stunden aus dem Alltag abzutauchen. Es ist für mich ein unterhaltsamer Roman, der schöne Lesestunden verspricht und auch einhält. Valentina Cebeni beschreibt das Leben auf der Insel so lebendig, dass man richtig dabei ist, man riecht den Duft von Zitronenbäumen und dem Meer, spürt die Sonne, aber auch die Enge des dörflichen Lebens. Durch die authentischen, teils sperrigen Charaktere, die man sich super vorstellen kann, wird dieser Eindruck noch verstärkt. Und genau hier versucht Elettra die Geheimnisse der Vergangenheit zu ergründen und sich über ihr  Leben klar zu werden. Diese Suche nach den eigenen Wurzeln hat mir sehr gut gefallen. Das ist auch kein Wunder bei dem flüssigen und fluffigen Schreibstil der Autorin, der einfach schön zu lesen ist.

Ganz besondere Leckerbissen gibt es dabei immer wieder zwischen den einzelnen Kapiteln, denn hier sind Rezepte, wie beispielsweise für Anisbrötchen oder Amarettini eingestreut, die zum Nachbacken einladen. Das passt einfach perfekt, denn im Buch geht es ja auch zu einem großen Teil ums Backen. Der Duft nach Anis und Mandeln ist mit durch das Buch geweht. Herrlich.

Dieses kurzweilige Buch, das mich zunächst durch das "frische Zitronencover" angesprochen hat, habe ich sehr gerne gelesen. Für mich ist es ein Muss für jede Strandtasche, denn mit dem Meer vor Augen kann man die Geschichte noch besser genießen.

Bewertung
Ähnliche Bücher







Kommentare:

  1. Oh nein, ich glaube mein Kommentar wurde gerade rausgekickt. Ich schreibe ihn einfach noch einmal :o)

    Deine Rezension hat mir gerade richtig Lust auf das Buch gemacht. Ich bin frisch zurück aus meinem Kretaurlaub. Die Eindrücke sind noch präsent. Wenn ich deine Rezension so lese, bekomme ich gleich Lust darauf wieder in eine andere Welt abzutauchen.

    Eine wunderschöne Leseempfehlung. Vielen Dank dafür.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      das passiert mir leider auch öfter, ein Klick und alles ist weg.

      Ich war auch schon mal auf Kreta. Es hat mir super gefallen. Ich finde, die Zitronenschwestern könnten glatt ebenso dort spielen.

      Viele liebe Ostermontagsgrüße
      Zwerghuhn

      Löschen