Samstag, 27. Februar 2016

REZENSION zu Im Reich der Pubertiere

Buchinfos

Titel: Im Reich der Pubertiere
Autor: Jan Weiler
Seitenzahl: 176
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-463-40661-9

Preis: 12,00 €

Inhalt
                
Ein weibliches und ein männliches Pubertier im Haushalt. Das bedeutet maßlosen Konsum und Dauermeckern auf der einen Seite und Schweigen und Müffeln auf der anderen. Das klingt nicht nur nach Anstrengung, es ist es auch, allerdings nicht nur.

Eigene Meinung

Jan Weiler beschreibt auf seine ganz besondere Art und Weise das Zusammenleben mit dieser Spezies. Es tut dies wie gewohnt mit einem spritzigen, flotten und vor Sprachwitz sprühenden Schreibstil. Klasse. Dabei werden die beiden Pubertiere nicht einfach vorgeführt, der Autor schreibt auch über seine eigenen Fehler und Pannen. Wunderbar beschrieben ist dabei sein Einsatz beim Sektbuffet. Ich konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Das war einfach toll und ziemlich realitätsnah. Für alle Eltern, die selbst solche Prachtexemplare zuhause haben, ist dieses kleine Buch nicht nur Bestätigung und Wiedererkennen, sondern es sorgt einfach für Gute Laune. Besonders seine Erkenntnisse zum Thema Spicken sind unschlagbar genial. Sehr gut gefallen haben mir auch die farbenfroh gestalteten Illustrationen des Berliner Künstlers Till Hafenbrak. Sie passen sehr gut zum Buch. Schade nur, dass das kleine Büchlein so schnell ausgelesen war. Ich hätte sehr gerne noch mehr Aufschlussreiches über die Pubertiere erfahren.

Bewertung


 
 

Kommentare:

  1. Hallo!

    Euer Blog ist ja mal super aufgemacht. :D Und der Blogtitel ist ja mal mega kreativ haha. Hier gefällt es mir. :D

    Liebste Grüße!
    Tulip von
    http://potpourrioftulips.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tulip,

      Dankeschön!!! :) Dein Blogtitel kann sich aber auch sehen lassen, den vergisst man so schnell nicht wieder.

      Liebe Grüße
      Kathi

      Löschen
  2. Ich habe von Jan Weiler noch "Maria, ihm schmeckts nicht!" auf dem eBook-SuB. Nachdem ich damals Bambini sind Balsamico für die Seele von Sandra Limoncini, also seiner Frau, gelesen und sehr gemocht habe, wollte ich unbedingt auch wissen, wie er so schreibt - vielleicht schaffe ich es ja dieses Jahr noch. xD
    Es gibt übrigens eins total tolles Interview mit den beiden, bei dem ich ständig grinsen musste.

    Einen schicken Start in die neue Woche wünscht
    Jane :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jane,
      das Interview ist wirklich klasse! Ich wusste gar nicht, dass seine Frau auch ein Buch veröffentlicht hat. Das muss unbedingt in mein Bücherregal!
      Einige Werke von Jan Weiler stehen schon im Regal, ich kann dir seine Bücher absolut empfehlen. Gute Laune pur.
      Auch für dich eine tolle Woche und viele liebe Grüße
      Zwerghuhn

      Löschen