Mittwoch, 3. Februar 2016

REZENSION zu Charlotte

Buchinfos

Titel: Charlotte
Originaltitel: Charlotte
Autor: David Foenkinos
Seitenzahl: 240
Verlag: DVA
ISBN: 978-3-421-04708-3

Preis: 17,99 €

Inhalt
                
Das Porträt der Malerin Charlotte Salomon ist ein kleines Juwel. Es beginnt in Charlottes Kindheit, wo sie nach dem Selbstmord ihrer Mutter die meiste Zeit sich selbst überlassen ist, da der Vater sich noch mehr in seine Arbeit vergräbt. Erst als er ein zweites Mal heiratet, beginnt für Charlotte eine gute Zeit. Das gesellschaftliche Leben mit Künstlern und anderen Berühmtheiten bereichert von nun an ihr Dasein. Doch dieses Glück hält nicht lange an. Ab 1933 nimmt die Bedrohung für das jüdische Mädchen und ihrer Familie immer mehr zu. Ihre Träume von einer Karriere als Malerin platzen Stück für Stück. Schließlich flieht sie nach Frankreich ins Exil, wo sie ihr Leben in der Bilderserie "Leben? oder Theater?" verarbeitet. Viel zu früh stirbt die hochtalentierte Malerin mit 26 Jahren. Auch in Frankreich kann sie dem Terror nicht entkommen. Sie wird in Auschwitz brutal ermordet.

Eigene Meinung

David Foenkinos ist mit diesem Buch ein außergewöhnlich berührendes Porträt der Malerin Charlotte Salomon gelungen. Das liegt sicher auch an der ungewöhnlichen Schreibweise dieses Buches. Als ich es zum ersten Mal aufschlug, dachte ich zunächst, es wäre in Gedichtform verfasst. Doch bei genauem Hinsehen konnte ich erkennen, dass jeder Satz in einer neuen Zeile abgedruckt ist. Dadurch kommt die Kraft der Erzählung für mich noch besser zur Geltung. Charlotte war mir sofort nah. Beim Lesen befand ich mich bildhaft im  zwanzigsten Jahrhundert. Einfach grandios. Auch die kurzen Erklärungen und Hintergrundinformationen des Autors, warum er beispielsweise den Erzählstil genau so gewählt hat, passen perfekt in die Geschichte. "Charlotte" ist ein ganz besonderes Buch, das ich uneingeschränkt empfehlen kann. Es lässt den Leser sehr nachdenklich im Hinblick auf unsere deutsche Vergangenheit zurück. Ich werde diesen Roman sicher noch einmal lesen. Ganz besonders freue ich mich darüber, dass ich durch David Foenkinos die wunderbaren Bilder von Charlotte Salomon entdecken durfte.

Fazit: Ein außergewöhnlicher Roman über das Leben der Malerin Charlotte Salomon - absolute Spitzenklasse!

Bewertung


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen