Mittwoch, 27. Januar 2016

REZENSION zu Obsidian - Schattendunkel

Buchinfos

Titel: Obsidian - Schattendunkel
Originaltitel: Obsidian
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Seitenzahl: 400
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-58331-4

Preis: 18,99 €

Inhalt

Um nach dem Tod ihres Vaters einen Neustart zu wagen, zieht die siebzehnjährige Katy mit ihrer Mutter vom sonnigen Florida ins graue West Virginia. Zunächst ist die leidenschaftliche Buchbloggerin von ihrem neuen Wohnort alles andere als begeistert, denn in den erstem Tagen kommt sie nicht einmal ins Internet. Schließlich lässt sie sich von ihrer Mutter überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, die in ihrem Alter sind, um neue Freunde zu finden. So lernt sie den atemberaubend gut aussehenden Daemon Black mit den außergewöhnlich grünen Augen kennen, der allerdings der größte Mistkerl auf Erden zu sein scheint. Doch Katy wäre nicht sie selbst, wenn sie sich von dem bodenlos unfreundlichen Typen davon abhalten lassen würde, mit seiner Zwillingsschwester Dee befreundet zu sein, mit der sich Katy schon vom ersten Augenblick an blendend versteht. Was Katy jedoch nicht ahnt, ist, dass genau der Junge, der sie jede Sekunde zur Weißglut treibt und dem sie deshalb aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat.

Eigene Meinung

Nachdem ich schon von so vielen Seiten Gutes über die Obsidian-Serie von Jennifer L. Armentrout gehört habe, konnte ich es gar nicht mehr erwarten, mich selbst davon zu überzeugen, weshalb ich mir "Obsidian - Schattendunkel" prompt aus der Bibliothek ausgeliehen habe, was sich später allerdings als Fehler herausgestellt hat. Damit bereue ich keineswegs das Buch gelesen zu haben, sondern vielmehr, es nicht in meinem Bücherregal stehen zu haben. Denn das Buch wird nicht nur von einem wunderschönen Cover geziert, wie auch die anderen Bände der Reihe, auch der Inhalt ist einzigartig und sorgt für ein unglaubliches Leseerlebnis, weshalb es von mir fünf Sterne bekommt. Zunächst sah es allerdings etwas anders aus, da ich am Anfang befürchtete, die berühmt berüchtigte 08/15-Liebesgeschichte - Mädchen zieht in neue Stadt und trifft sogleich auf den unfreundlichen Badboy, der sie nur beleidigt, sie insgeheim aber schon längst in sein Herz geschlossen hat, weil sie ihm im Gegensatz zu den anderen Mädchen widerspricht. - vor meiner Nase zu haben. In gewisser Weise ist das vielleicht so, aber gleichzeitig verbirgt sich hinter der Geschichte auch noch soviel mehr. Zum einen sind die Protagonisten keine leeren Hüllen, denn die Autorin hat jedem einzelnen eine einzigartige und zugleich vielschichtige Persönlichkeit eingehaucht und den Charakteren so Leben verliehen. Allen voran gefiel mir die Hauptperson des Buches, Katy, am besten und das nicht nur, weil wir ähnlich heißen und ich deshalb schon von Grund auf das Gefühl hatte, mit ihr verbunden zu sein und der Tatsache, dass sie, genau wie ich, eine wahre Büchernärrin ist, die einen eigenen Blog führt, den sie hegt und pflegt. Ich bewundere sie auch jetzt noch, denn trotz des Todes ihres Vaters hat sie ihren Lebensmut nicht verloren und lässt sich dabei von nichts und niemandem unterkriegen, vor allem nicht von Daemon. Wo wir schon bei meinem absoluten Lieblingsaspekt an diesem Buch wären: Der Schlagabtausch zwischen dem arroganten Arschloch und der kratzbürstigen Katy, die normalerweise von sanfteren Gemüts ist, war jedes Mal wieder herrlich zu beobachten. Denn die Konter der beiden waren nicht so platt und vorhersehbar wie sie in vielen Büchern zu finden sind, sondern eins um andere Mal überraschend und hochgradig amüsant. Deshalb konnte ich während des Lesens auch einfach nicht aufhören zu grinsen, wie sehr ich mich auch bemühte. Aber auch die Idee, welche sich hinter den ungewöhnlichen Vorkommnissen verbirgt, die sich in der Stadt häufen und die Katy langsam misstrauisch machen, und welche federführend für die komplette Handlung ist, finde ich sehr gelungen, da sie einfach unglaublich ist. An dieser Stelle könnte ich noch viele weitere positiven Aspekte aufzählen, die diese Reihe für mich lesenswert und zu meinem momentanen Lieblingsbuch des Jahres machen, aber ich denke, dann würde ich zu viel über die eigentliche Handlung erzählen, weshalb mir nichts anderes übrig bleibt, als abermals zu betonen, wie gelungen dieser Auftakt zu einer neuen Serie voller Stoff zum Träumen ist. 

Bewertung


Kommentare:

  1. Hallo Kathi,

    ich habe das Buch auch erst vor kurzem gelesen und fand es toll. Bin in der Zwischenzeit schon bei Teil 3.

    Falls es dich interessiert
    Meine Rezi

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      ich habe auch gleich bei dir vorbeigeschaut und mich wirklich in jedem einzelnen Wort deiner Rezension wiedergefunden. :)
      Ich freue mich jetzt riesig auf den zweiten Teil, Onyx, der schon zu Hause auf mich wartet.

      Liebe Grüße
      Kathi

      Löschen