Montag, 22. Juni 2015

REZENSION zu Sommer unter schwarzen Flügeln

Buchinfos

Titel: Sommer unter schwarzen Flügeln
Autor: Peer Martin
Seitenzahl: 528

Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-7891-4297-0
Preis: 19,99 €

Inhalt

Die beiden könnten gar nicht unterschiedlicher sein. Nuri, ein Flüchtlingsmädchen aus Syrien, trifft auf Calvin, der einer rechtsgerichteten Jugendgang angehört. Schonungslos erzählt sie ihm von ihrem früheren Leben und nimmt ihn so mit auf ihrer gedanklichen Reise zurück in ihre Heimat. Calvin ist immer mehr von Nuri fasziniert, doch die beiden müssen ihre Liebe geheim halten, denn Calvins Gang, dessen Anführer er mittlerweile ist, würde das niemals zulassen. Die Situation droht zu eskalieren...

Eigene Meinung

"Sommer unter schwarzen Flügeln" ist ein außergewöhnliches und mutiges Buch zum Thema Asylanten contra Rechts. Der Autor schafft es durch seine klare, flüssige Schreibweise diese Problematik dem Leser hervorragend nahezubringen und zum Nachdenken anzuregen. Ich hatte bei vielen Passagen ein Gänsehautgefühl.

Auch die Charaktere sind perfekt ausgearbeitet, ich hatte sie beim Lesen direkt vor Augen. Vor allem Nuris Erzählungen über die Situation in Syrien sind sehr bewegend. Mann kann jeden verstehen, der flieht, denn jeder Mensch hat ein Recht auf ein friedliches und sicheres Leben!

Demgegenüber steht hier die Jugendgang, deren Mitglieder ohne jegliche Perspektive sind. Ihren Frust lassen sie an den noch Schwächeren aus. Anhand des unfähigen Bürgermeisters in dieser Geschichte wird deutlich, wie die Politik hier komplett versagt.

Insgesamt ist dies ein wirklich tolles, aufrüttelndes Buch über ein sehr sensibles Thema. Absolute Extraklasse!

Fazit: aufrüttelnd, bewegend, hervorragend! Eine Pflichtlektüre für jeden, der gerne über den eigenen Tellerrand hinausschaut!

Bewertung
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen