Sonntag, 21. Juni 2015

REZENSION zu Morgen kommt ein neuer Himmel

Buchinfos

Titel: Morgen kommt ein neuer Himmel
Originaltitel: The Life List
Autorin: Lori Nelson Spielman
Seitenzahl: 368

Verlag: FISCHER Krüger
ISBN: 978-3-8105-1330-4
Preis: 14,99 €

Inhalt

Elizabeth Bohlinger starb kurz nach ihrer Krebsdiagnose und hinterlässt drei Kinder, zwei Söhne und ihre einzige Tochter Brett, die jedoch am schlimmsten unter deren Tod litt. Als hätte Elizabeth dies geahnt, verlangt sie von Brett, die Liste mit ihren Lebenszielen und Träumen, die sie mit 14 Jahren geschrieben hat, zu erfüllen, bevor sie ihr Erbe antreten kann. Verständlicherweise ist Brett erst einmal stinksauer auf ihre Mutter, denn ihre Brüder schwimmen nun im Geld und ihre Schwägerin Catherine bekommt die Leitung der Kosmetikfirma zugesprochen, die eigentlich Brett zustand. Sie hingegen steht mit nichts als einer Liste mit Lebenszielen da, die sie vor 20 Jahren geschrieben und für die sie nur ein Jahr Zeit hat sie zu erfüllen. Zunächst weigert Brett sich, diese zu erfüllen, aber mit jedem erreichten Ziel bekommt sie einen Brief von ihrer Mutter und nachdem sie den ersten gelesen hat, ist sie überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die bemerkt hat, dass ihre Tochter nicht glücklich ist. Kann sie Brett dadurch helfen, ihre Träume zu erfüllen und sich selbst wiederzufinden?


Eigene Meinung

Der wunderschöne Roman "Morgen kommt ein neuer Himmel" bekommt von mir fünf Eier. Nachdem ich schon viel Gutes über Lori Nelson Spielman gehört und das zweite Buch, "Nur einen Horizont entfernt", gelesen habe, musste ich ihr Erstlingswerk auch unbedingt lesen. Die Hauptperson der Geschichte, Brett Bohlinger, ist mir sofort ans Herz gewachsen und sie tat mir unheimlich Leid, als ihre Mutter zwei Monate nach ihrer Krebsdiagnose starb. Auch ihre Wut, dass sie in Elizabeths Testament nahezu übergangen wurde ist absolut verständlich. Sie bekommt lediglich eine längt vergessene Liste mit Lebenszielen, die sie vor zwanzig Jahren geschrieben hat, welche sie innerhalb von einem Jahr erfüllen muss. Natürlich sträubt sie sich zunächst, da ihre Mutter sie dazu auffordert, ihr gesamtes Leben umzukrempeln, doch durch die Mithilfe von Brad, dem Anwalte ihrer Mutter, beginnt sie die Liste Stück für Stück abzuarbeiten. Bretts erste Versuche, wie beispielsweise bei einer Stand-up-Comedy aufzutreten oder als Lehrerin an einer Gesamtschule zu arbeiten, gingen komplett daneben, sodass die Geschichte realistisch und authentisch wirkte. Besonders rührend sind auch Elizabeths Briefe, die Brett bei der Erfüllung des jeweiligen Ziels bekam, die ihr neue Hoffnung und Zuversicht gaben. Diese wunderschöne, berührende Geschichte, die uns daran erinnert, dass das Leben da ist, um wirklich gelebt zu werden, kann ich jedem nur wärmstens empfehlen.

Bewertung



Ähnliche Bücher



Kommentare:

  1. Ich muss immer wieder kichern, wenn ich den Namen Brett in Rezensionen zu diesem Buch lese. Und dann auch noch Brad dazu! - Herrlich! :D
    Der letzte Satz deiner Rezension ist wundersch♥n und macht mir nun nur noch mehr Vorfreude auf die Lektüre!
    Alles Liebe,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine,

      dann wirst du während des Lesens aus dem Grinsen gar nicht mehr herauskommen! An diesen ungewöhnlichen Namen gewöhnt man sich nur schwer... *lach* Herzlichen Dank auch für dein liebes Kompliment! Ich denke, dir wird es nicht anderes ergehen als mir, denn das Buch ist wirklich etwas Besonderes. :)

      Ganz liebe Grüße
      Kathi

      Löschen