Samstag, 7. März 2015

REZENSION zu Pekunaria

Buchinfos

Titel: Pekunaria
Autor: David Pawn
Seitenzahl: 228
Verlag: Qindie
ISBN: 978-1500961756
Preis: 9,89 €

Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Autor, David Pawn, für das Rezensionsexemplar und die interessante Leserunde.

Inhalt

Ein neuer, mysteriöser Zaubertrank verwandelt sowohl nichtmagisch Begabte als auch Hexen und Zauberer zu geldgierigen Wesen, die sich nur noch für Finanzgeschäfte interessieren. Sie alle werden auf der Heilerstation behandelt. Dort liegt auch die ebenfalls infizierte Freundin von Sophus Schlosser, Lyra Bascomb. Er wird von der Leiterin des Tränkelabors gebeten, bei der fieberhaften Suche nach einem Gegentrank zu helfen. Aber damit nicht genug, versucht er die Übeltäter dingfest zu machen. Dabei kommt er in die ungewöhnlichsten Situationen...

Eigene Meinung

Pekunaria ist ein kurzweiliger Roman mit Zauberern, Hexen und einer großen Portion Magie. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Es ist alles drin, was ich von einer guten Geschichte erwarte: logisch aufgebaut, sehr gut ausgearbeitete Charaktere und Szenen zum Schmunzeln. Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Durch die ansprechende Sprache ist man sofort mitten in der Welt der Magie und zwar von der ersten bis zur letzten Seite. Sehr zu empfehlen!

Fazit: Ein spannender Roman aus der Welt der Zauberer. Lesen!

Bewertung
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen