Samstag, 7. März 2015

REZENSION zu Atlantia

Buchinfos

Titel: Atlantia
Autor: Ally Condie
Seitenzahl: 416
Verlag: FISCHER FJB
ISBN: 978-3-8414-2169-2
Preis: 16,99 €

Inhalt

Da das Leben auf der Erde durch Verschmutzung, Zerstörung und Krieg nicht mehr lebenswert war, wurde die Unterwasserstadt Atlantia geschaffen. Nur Auserwählte wurden dort Unten aufgenommen. Der Rest musste Oben bleiben. Rio und ihre Zwillingsschwester Bay sind Bewohnerinnen von Atlantia. Am Jahrestag der Trennung von Oben entschließt sich Bay, ohne Rio vorher etwas gesagt zu haben, nach Oben zu gehen. Das bedeutet für Rio einen Abschied für immer, denn sie darf Atlantia nicht verlassen. Sie beschließt dennoch zu versuchen ihre Schwester zu finden...

Eigene Meinung

Ich finde es gut, dass die Geschichte ohne großes Vorgeplänkel losging. Ich war sofort im Geschehen drin. Das liegt sicher auch am flüssigen Schreibstil von Ally Condie und auch daran, dass sie ihre Geschichte aus Rios Sicht in der Ich-Form erzählt. Das Leben in Atlantia ist ausführlich beschrieben, so dass ich mir alles eigentlich gut vorstellen kann. Die Idee z.B. mit Bäumen aus Metall finde ich ganz interessant. Auch die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Die Idee, die hinter der Geschichte steht, finde ich super. Und genau darin liegt auch mein Problem. Man hätte mehr daraus machen können. Die ersten zwei Leseabschnitte waren etwas langatmig, dafür war dann im dritten Abschnitt eine Wendung nach der anderen. Außerdem sind mir auch einige Fragen unbeantwortet geblieben. Für meinen Geschmack wurden zu viele Dinge angerissen, die dann sang- und klanglos untergegangen sind. Trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen.

Bewertung
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen