Freitag, 20. März 2015

REZENSION zu Entschuldigen ist nicht mein Ding

Buchinfos

Titel: Entschuldigen ist nicht mein Ding
Autor: Martin Gülich
Seitenzahl: 192
Verlag: Thienemann
ISBN: 978-3-522-20212-1
Preis: 12,99 €

Inhalt

Es sind Sommerferien. Seb muss seine asthmakranke, alleinerziehende Mutter zur Kur auf eine Ostseeinsel begleiten. Davon ist er überhaupt nicht begeistert, da seine Freunde tolle Reiseziele haben. Er befürchtet schon, vor Langeweile einzugehen, da trifft er am Strand die unkonventionelle Kim. Mit ihr lernt er ganz andere Seiten des Lebens kennen, als er sie bisher erlebt hat...

Eigene Meinung

Die Geschichte wird aus Sicht des 16 jährigen Seb in Ich- Form erzählt. Das finde ich sehr gut, so kann man sich als Leser viel besser in seine Denkweise und Probleme hineinversetzen.

Durch seine lockere, klare Sprache ist das Buch sehr kurzweilig zu lesen. Die Sorgen und Nöte, die Jugendliche in diesem Alter haben, werden hier perfekt in die Handlung eingeflochten. Dabei kommt auch das nicht immer rücksichtsvolle Verhalten von Eltern zur Sprache. Das finde ich prima.

Auch die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, die Handlungsorte auf der Insel kann man sich super vorstellen. Ich konnte Seb und Kim am Strand bildlich vor mir sehen.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Es macht Freude es zu lesen, vor allem auch deshalb, weil es so realitätsnah ist. Klasse!


Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen