Mittwoch, 2. Mai 2018

REZENSION zu Alles begehren

Buchinfo

Titel: Alles begehren
Autorin: Ruth Jones
Seitenzahl: 400
Erschienen: 02.05.2018
Verlag: HarperCollins
ISBN: 978-3-9596-7202-3
Preis: 20,00 €

An dieser Stelle geht zunächst ein herzliches Dankeschön an den HarperCollins Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt

Könnte man das Leben zurückspulen, würde man sich dann wirklich anders entscheiden? 1985: Callum, ein glücklich verheirateter Familienvater trifft auf die junge und bildhübsche Studentin Kate. Sofort springen die Funken zwischen beiden über und werden zu lodernden Flammen, die beinahe beider Leben zerstören. 17 Jahre später treffen sich die beiden zufällig wieder. Ein neues Kapitel beginnt. Wie werden sich die beiden entscheiden?

Erster Satz

"Fergus wurde langsam sauer."

Eigene Meinung

Was für ein Debütroman! Einer, der den Leser mitreißt und noch lange nach der letzten Seite in seinem Bann behält, denn Callum und Kate vergisst man nicht so schnell. Ruth Jones zeigt in ihrem Buch detailliert und absolut spannend auf, wozu „Alles begehren“ ohne Rücksicht auf andere letztendlich führen kann. Sie schildert die Beziehung zwischen Kate und Callum kraftvoll, man kann das starke Band und die knisternde Anziehungskraft zwischen den beiden förmlich spüren, allerdings auch wie nahe sich die beiden am Abgrund bewegen. Das Unheil wabert zwischen den Zeilen hervor. Obwohl es ja kein Krimi ist, ist es trotzdem total spannend zu lesen. Sprachlich meisterhaft formuliert ist das auch kein Wunder.

Alle Charaktere sind perfekt und präzise skizziert, ebenso die Lebensumstände der beiden in London und Schottland. Ihr unterschiedliches Leben, Kate als gefeierte Schauspielerin und Callum als Dorflehrer, schildert Ruth Jones authentisch, so dass man als Leser gut den gesellschaftlichen Graben zwischen den beiden erkennen kann. Sie leben in zwei verschiedenen Welten und dennoch können sie nicht ohne einander. Die intensive Beziehung zwischen den beiden sprengt alle Ketten. Letztendlich bekommen alle Familienmitglieder die Konsequenzen des Handelns von Kate und Callum zu spüren. Das Ende rundet die Geschichte stimmig ab. Klasse.

Fazit: Ein absolut gelungenes Debüt mit Sogwirkung!

Bewertung


Kommentare:

  1. Hallo liebes Zwerghuhn

    Ich lese noch, weiss aber noch immer nicht, was ich davon halten soll. Ca. 200 Seiten fehlen bis zum Ende, das ja anscheinend Sinn ergeben soll, wenn man den vielen Rezensionen glaubt und ich bin sehr gespannt darauf. Denn der Schreibstil, der ist grandios. Er fesselt und reisst mich mit und ich hoffe, dass dies die Handlung auch noch schafft.

    Ich melde mich wieder :-)
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      am Anfang des Buches ging es mir genauso. Aber je weiter ich gelesen hatte, desto mehr wollte ich dann auch wissen, wie die Geschichte endet. Ursprünglich wollte ich dazu in meiner Rezi schreiben, jeder bekommt was er verdient. Denn das ist für mich die Zusammenfassung in Kurzform. Dann dachte ich mir aber, jeder sieht das wohl anders.
      Ich bin wirklich gespannt, wie dir das Buch im Ganzen gefallen hat.

      Viele liebe Grüße
      Zwerghuhn

      Löschen