Freitag, 16. Februar 2018

HAPPY BIRTHDAY #25

Huhu ihr Buchverrückten!

Nach Daniel Kehlmann möchten wir euch heute einen weiteren Hochkaräter im Rahmen unserer Beitragsreihe HAPPY BIRTHDAY vorstellen.

Ihr seid zum ersten Mal hier auf unserem Blog oder habt noch nie etwas davon gehört? Na dann schaut doch gleich mal hier vorbei, da haben wir euch das Wichtigste zusammengefasst. 😃

Das heutige Geburtstagskind ist keine Unbekannte...

Lucinda Riley (*16.02.1971)

© Boris Breuer
Herzlichen Glückwunsch zum 47. Geburtstag!

"Je näher ich dem Ende einer Geschichte komme, desto schwerer fällt es mir, wieder in die Realität zurückzukehren. Es ist das Ende einer Reise, auf die ich mich monatelang begeben habe. Und wenn sie zu Ende ist, ist das natürlich bittersüß." - Lucinda Riley

Da ist sie sicherlich nicht die einzige Schriftstellerin, die so empfindet, dennoch könnte man meinen, dass dieses Gefühl bei Lucinda Riley noch etwas intensiver ist. Denn die ehemalige Film- und Theaterschauspielerin spricht die Geschichte zunächst auf ein Tonbandgerät, ahmt dabei unterschiedliche Stimmen nach und durchlebt so sämtliche Emotionen mit ihren selbst geschaffenen Charakteren, sie ist förmlich ein Teil von ihnen. Das tut sie übrigens nicht in einem Büro, denn das würde sich für Lucinda Riley zu sehr nach Arbeit anfühlen, stattdessen spaziert sie mit dem an ihrer Kleidung fixierten Aufnahmegerät durch ihren Garten in Norfolk im Osten Englands oder in ihrem Haus in der Provence, was ihr schon mehrfach belustigte Kommentare ihrer vier Kinder eingebracht hat.

Die in Irland geborene Lucinda Riley verbrachte als Kind einige Jahre in Bangkok und liebt es zu reisen. Das zeigt sich auch in ihrer Art der Recherche, denn bevor sie mit dem Schreiben beginnt, fährt sie gerne an die Schauplätze ihrer Romane, um gänzlich in die dortige Atmosphäre einzutauchen und dieses Gefühl in ihre Geschichten zu übertragen. So spielt "Das Orchideenhaus", das ihr den internationalen literarischen Durchbruch bescherte, beispielsweise auf einer malerischen Insel im Golf von Thailand, wo Lucinda und ihre Familie bis vor einiger Zeit ein Haus besaßen.

Auch Lucinda Rileys aktuellstes Werk, "Die Perlenschwester", hat einige Szenen in Thailand, spielt jedoch hauptsächlich in Australien. Es ist der vierte Band ihrer Sieben-Schwestern-Serie, der im Goldmann Verlag erschienen ist.

Bisherige in Deutschland veröffentlichte Werke im Überblick
  • Das Orchideenhaus (2010)
  • Das Mädchen auf den Klippen (2012)
  • Der Lavendelgarten (2013)
  • Die Mitternachtsrose (2014)
  • Der Engelsbaum (2014)
  • Das italienische Mädchen (2014)
  • Helenas Geheimnis (2016)
  • Der verbotene Liebesbrief (2017)
Sieben-Schwestern-Serie
  • Die sieben Schwestern (2015)
  • Die Sturmschwester (2015)
  • Die Schattenschwester (2016)
  • Die Perlenschwester (2017)

Hier könnt ihr die bisherigen Geburtstagskinder nachlesen. 😊

Wie heißen eure Lieblingsautoren? Über wen würdet ihr gerne mehr erfahren? Schreibt uns einen Namen und vielleicht taucht der oder diejenige im nächsten Beitrag auf!

Herzliche Grüße,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen