Freitag, 5. Januar 2018

REZENSION zu Liebe nur in Ausnahmefällen

Buchinfo

Titel: Liebe nur in Ausnahmefällen
Originaltitel: Tamed
Autorin: Emma Chase
Seitenzahl: 288
Erschienen: 14.01.2016
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-8025-9617-9
Preis: 9,99 €

Inhalt

Matthew Fisher ist vom ersten Moment an klar, dass Dee Dee Warren anders ist. Schon nach kurzer Zeit mit ihr, steht für ihn fest, dass sie die Frau ist, mit der er den Rest seines Lebens verbringen will. Doch da hat er die Rechnung ohne Dee gemacht, denn obwohl sie den notorischen Herzensbrecher und Playboy hat bekehren können, hält sie ihn für einen arroganten Playboy von der Sorte, die ihr schon mehrmals das Herz gebrochen haben. Matthew setzt alles daran, sie vom Gegenteil zu überzeugen, weil er sich sicher ist, dass diese Frau jeden Aufwand wert ist. Aber irgendwann hat auch er Grenzen.

Erster Satz

"Im Lauf der letzten Wochen habe ich erfahren, dass Frauen es manchmal wirklich schön finden zu weinen."

Eigene Meinung

Der erste Teil der Tangled-Reihe von Emma Chase, "Wer wird denn gleich von Liebe sprechen?!", ist mir wirklich durch Zufall in die Hände gefallen, ansonsten hätte ich das Buch wohl eher nicht gelesen. Schon von der ersten Seite an hatte das Buch meine volle Aufmerksamkeit, wie auch der mittlerweile dritte Teil, "Liebe nur in Ausnahmefällen", der von mir vier Eier bekommt. Emma Chases lockerer, leichter und nicht minder direkte Schreibstil hat eine unglaubliche Sogwirkung, der man sich einfach nicht entziehen kann. Zudem erzählt sie aus der Perspektive eines Mannes, sprich Matthew, und das so unmittelbar ehrlich ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, was die Geschichte herrlich witzig und authentisch wirken lässt. Eine weitere Besonderheit ist die Tatsache, dass man schon auf den ersten Seiten erfährt, wie das Buch ausgeht, was aber alles andere als schlimm ist, wie Matthew Fisher treffend formuliert: "Denn das Beste an einem Roadtrip ist nicht die Ankunft am Ziel, sondern all die wilden Geschichten, die man unterwegs erlebt." (S. 8) Es gibt viele anderer Bücher dieser Art, wo ebenfalls von vornherein klar ist, dass sie Happy-Ends haben, doch "Liebe nur in Ausnahmefällen" ist hierbei erfrischend anders, man erfährt von vornherein woran man ist und trotzdem ist die Geschichte nicht langweilig, im Gegenteil. Abermals brilliert sie durch starke Protagonisten, die Ecken und Kanten haben, wodurch sie gleich noch liebenswürdiger werden. Matthew erzählt seine Geschichte so direkt und authentisch, lässt scheinbar kein Detail aus, mag es noch so scherzhaft oder kitschig sein, sodass man sehr schnell den Eindruck gewinnt, man würde die Erzählung hautnah miterleben, ja sogar ein Teil davon sein. "Liebe nur in Ausnahmefällen" ist somit perfekt für alle Romantiker und solche, die es sind, auch wenn sie es niemals zugeben würden, geeignet und für all diejenigen, die an die wahre Liebe glauben.

Bewertung

Kommentare:

  1. Hallo liebe Kathi

    Dieses Buch klingt nach bester Unterhaltung. Zu genau habe ich aber noch nicht in deiner Rezi gestöbert, weil ich gerade noch rechtzeitig gesehen habe, dass dies der dritte Teil einer Reihe ist.

    Die Bücher sind auf jeden Fall schon einmal auf meine Wunschliste gewandert :-)

    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Livia,

      die Bücher sind auch wirklich richtig amüsant zu lesen. Besonders der erste ist zum Schreien komisch und ich locker leicht zu lesen. Die perfekte Lektüre, um sich zu entspannen und dem stressigen Alltag zu entfliehen.

      Ganz liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen