Donnerstag, 30. Juni 2016

REZENSION zu Provenzalische Intrige

Buchinfos

Titel: Provenzalische Intrige
Autorin: Sophie Bonnet
Seitenzahl: 320
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0555-4

Preis: 14,99 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt
                
Die Inhaberin der Kosmetikfirma Mer des Fleurs, Paulette Simonet, wird tot im Kessel ihrer Seiferei aufgefunden. Zunächst scheint es sich um einen tragischen Unfall zu handeln. Doch schnell ergeben die Obduktionsergebnisse, dass es sich um Mord handelt, denn Paulette war als Verfechterin nachhaltiger Produkte manch einem ein Dorn im Auge. So stößt Pierre Durand bei seinen Ermittlungen auf eine Supermarktkette, die billige Fälschungen als Produkte von Mer des Fleurs verkaufte. Wusste Paulette davon? Diese Frage geht Pierre nicht mehr aus dem Kopf. Außerdem ist da noch Monsieur Imbernon, der als traditioneller Seifenfabrikant ganz genaue Vorstellungen hat, wer Seifen unter dem Namen "Savon de Marseille" verkaufen darf. Die weitaus erfolgreichere Firma Mer de Fleurs gehört nach seiner Ansicht nicht dazu. Ist der Mörder etwa im Milieu der Seifenfabrikanten zu suchen?

Sonntag, 26. Juni 2016

REZENSION zu Wiener Totenlieder

Buchinfos

Titel: Wiener Totenlieder
Autorin: Theresa Prammer
Seitenzahl: 384
Verlag: Marion von Schröder
ISBN: 978-3-5477-1209-4

Preis: 16,99 €

Inhalt
                
Carlotta Fiore hält sich  mit ihrem Job als Kaufhausdetektivin in einem Möbelhaus über Wasser. Aber was bleibt ihr anderes übrig. Sie ist als Polizeianwärterin und als Opernsängerin gescheitert. Und gerade letzteres als Tochter der weltberühmten Sopranistin Maria Fiore. Als in der Wiener Oper innerhalb kurzer Zeit mehrere Mitglieder des Ensembles ermordet werden, steht die Wiener Polizei vor einem Rätsel. So kommt Carlotta zu ihrem neuen Job. Durch ihr Insiderwissen im Opernmilieu wird sie von der Polizei als Statistin in die Wiener Oper eingeschleust. Unterstützung erhält sie von dem ehemaligen Kripobeamten Konrad Fürst, der ebenfalls inkognito als Statist arbeiten soll. Doch der Mörder lässt sich nicht aufhalten. Weitere Morde geschehen und auch Lotta gerät ins Visier des Täters...

Freitag, 24. Juni 2016

REZENSION zu Der Augenjäger

Buchinfos

Titel: Der Augenjäger
Autor: Sebastian Fitzek
Seitenzahl: 432
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-50373-7

Preis: 9,99 €

Inhalt
                
Die Berliner Polizei hat mysteriöse Fälle von verstümmelten Frauen aufzuklären, die als einzigen Ausweg Selbstmord sahen. Sie alle wurden Opfer von dem Psychopathen Dr. Zarin Suker. Der renommierte Augenchirurg entfernt seinen Opfern die Augenlieder, bevor er sie brutal vergewaltigt. Die Polizei ist sich sicher in ihm den Täter zu haben - nur beweisen kann man ihm nichts. Da erinnert sich Kommissar Stoya an die blinde Physiotherapeutin Alina Gregoriev, die über seherische Fähigkeiten verfügt. Kann sie zur Überführung von Suker beitragen? Sie verstrickt sich dabei immer tiefer ins Grauen...

Donnerstag, 23. Juni 2016

NEUERSCHEINUNGEN Juni 1/2

Hey ihr Lieben,

auch diesen Monat erscheinen so viele tolle neue Bücher, die wir ins Auge gefasst und auf unsere Wunschliste gesetzt haben. Wir wollen euch natürlich keins der Sahnestücke vorenthalten, weshalb wir den Post abermals in zwei Beiträge aufgeteilt haben.

Auf diese Neulinge freuen wir uns im Juni:


Samstag, 18. Juni 2016

HAPPY BIRTHDAY #4

Hey ihr Lieben!

Wegen schulischem Stress hat sich unser Blogfahrplan etwas verschoben, aber dennoch möchten wir euch die neue Edition unserer Aktion HAPPY BIRTHDAY nicht vorenthalten. Ihr kennt sie noch nicht? Kein Problem, hier findet ihr alle wichtigen Infos und bisherigen Beiträge oder hier nochmal im Überblick:

Diese handelt, wie der Name schon sagt, von Geburtstagen. Doch nicht von irgendwelchen, sondern von denen bekannter Autoren, die im jeweiligen Monat Geburtstag haben. Dazu stellen wir euch auch immer ein aktuelles Werk des Autoren bzw. der Autorin vor.

Interessiert? Dann nichts wie los! Wir wünschen euch ganz viel Spaß!

Die Geburtstagskinder des Monats Mai sind...

REZENSION zu Sommersterne

Buchinfos

Titel: Sommersterne
Originaltitel: Love Letters. A Rose Harbor Novel (3)
Autorin: Debbie Macomber
Seitenzahl: 416
Verlag: blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0190-8

Preis: 9,99 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt
                
Das Rose Harbor Inn hat sich in Cedar Cove gut etabliert. Jo Marie Rose kann sich besonders jetzt im Sommer über viele Gäste freuen. Ihr neuestes Projekt ist ein Holzpavillion, das sie zusammen mit ihrem guten Freund Mark Taylor verwirklichen möchte. Doch dieser ist immer noch sehr zurückhaltend und schweigsam was sein Privatleben und seine Vergangenheit betrifft. Jo Marie versucht hinter seine Fassade zu blicken, doch das ist nicht einfach und ungewiss, ob sie es schafft. Auch ihre neuen Gäste haben Großes vor. Ellie Reynolds ist nach Cedar Cove gereist, um Tom zu treffen, den sie via Internet kennenlernte. Sie setzt große Hoffnungen in dieses erste Date.
Bei Maggie und Roy Porter hingegen sind dunkle Wolken am Ehehimmel aufgezogen. Sie sind ins Rose Harbor Inn gekommen, um ihre Ehe zu retten. Alles fängt gut an, bis etwas Unvorhergesehenes diese Bemühungen schwer ins Wanken bringt...

Dienstag, 14. Juni 2016

REZENSION zu Suzannas Coffee-Shop

Buchinfos

Titel: Suzannes Coffee-Shop
Autorin: Jojo Moyes
Seitenzahl: 543
Verlag: Wunderlich
ISBN: 978-3-499-23812-3

Preis: 19,90 €

Inhalt    

Die Ballsaison Anfang der 60iger Jahre ist voll im Gang. Die sagenumwobene Athene Forster lernt auf einer dieser Partys Douglas Fairley-Hulme, den Erben eines großen Landsitzes kennen. Kurze Zeit später findet die Hochzeit der beiden statt. Doch nach zwei Jahren wird der verwöhnten und exzentrischen  jungen Frau das Landleben zu eintönig. Ein weiterer Skandal ist vorprogrammiert.

35 Jahre später versucht Suzanna Peacock ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben. Sie und ihr Vater Douglas verstehen sich nicht sehr gut, ihre Ehe läuft auch nicht mehr richtig. Also beschließt sie ihre Energie in einen eigenen Laden zu stecken. Sie eröffnet einen Coffee Shop, wo sie viele interessante Menschen kennenlernt. Doch die Idylle währt nicht allzu lange...

Montag, 13. Juni 2016

MONTAGSFRAGE #16

Hey ihr Lieben!

In der Welt der Buchblogger altbekannt und montags stets sehnsüchtig erwartet: Das ist die Aktion MONTAGSFRAGE von Buchfresserchen, bei der es - wie der Name schon sagt - darum geht, jeden Montag eine von ihr gestellte Frage zu beantworten. 

Heute möchte Svenja gerne wissen:

Machen Lesespuren im Buch (Annotationen, Unterstreichungen, Besitzvermerke) ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?

Samstag, 11. Juni 2016

REZENSION zu Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Buchinfos

Titel: Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
Originaltitel: My Everything
Autorin: Katie Marsh
Seitenzahl: 416
Verlag: Diana
ISBN: 978-3-453-28522-4

Preis: 12,99 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt

Fünf Jahre sind Hannah und Tom schon verheiratet, als sie beschließt ihn am nächsten Tag zu verlassen, weil die beiden sich auseinandergelebt haben. Hannah möchte sich nach ihrer Trennung ihren Jugendtraum nach Afrika zu gehen endlich erfüllen. Obwohl Tom merkt, dass seine Frau nicht glücklich ist, ignoriert er alle Probleme, sein Leben besteht nur noch aus Arbeit und dem damit verbundenen Stress. Doch von einem Tag auf den anderen ist alles anders. Tom erleidet mitten in der Nacht einen Schlaganfall, wodurch sich das gesamte Leben von Hannah und ihm verändert. Hannah gibt ihre Pläne auf, um ihm bei der Genesung zu helfen und Tom weiß, dass er nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Für beide und auch für ihre Liebe ist es in gewisser Weise ein Neuanfang, doch kann man all die Streitigkeiten und Konflikte der gemeinsamen Jahre vergessen?

Freitag, 10. Juni 2016

REZENSION zu Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Buchinfos

Titel: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
Originaltitel: Mördar-Anders och hans vänner (samt en och annan ovän)
Autor: Jonas Jonasson
Seitenzahl: 352
Verlag: carl's books
ISBN: 978-3-570-58562-7

Preis: 19,99 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt    

Johan Anderson, der als Mörder Anders bestens bekannt ist, wird endlich mal wieder aus dem Gefängnis entlassen. Da er dort viel Zeit seines Lebens verbracht hat, braucht er neue Freunde, eine Bleibe und ein ordentliches Einkommen, um seinen enormen Alkoholkonsum zu finanzieren.
Zum Glück trifft er auf die entlassene Pfarrerin Johanna Kjellberg und den Rezeptionisten Per Persson. Zu dritt gründen sie eine "Körperverletzungsagentur", bei der ganz klar der etwas naive Mörder Anders die Schläge verteilen soll. Die beiden anderen sind für die Auftragsannahme und die Einnahmen zuständig. Die Geschäftsidee trifft auf offene Ohren und schon bald stellt sich ein Millionengewinn ein. Alles könnte wunderbar weiterlaufen, wenn Mörder Anders sich nicht plötzlich Jesus zugewandt hätte. Er möchte nur noch Gutes tun. Johanna und Per sehen sich ihrer Einnahmequelle beraubt. Ein neuer Plan muss her. Damit beginnt eine turbulente Zeit...

Dienstag, 7. Juni 2016

INTERVIEW Günther Klößinger "Blüten aus Babylon" Teil 2

Hey ihr Lieben!
 
Das Warten hat ein Ende, heute gibt es nämlich den zweiten Teil unseres Interviews mit Günther Klößinger.
 
Falls ihr die erste sieben Fragen nochmal lesen möchtet, könnt ihr sie hier bequem finden.
 
"Blüten aus Babylon" und Günther Klößinger im Überblick:

Mit diesem Satz hat alles begonnen. Vor knapp 13 Jahren schrieb Günther Klößinger die Erstfassung von "Blüten aus Babylon", doch das Manuskript verschwand in der Schublade, wo es langsam Staub ansetzte. Eines Tages jedoch, sehr zu unserem Glück, wurde es wieder hervorgeholt, überarbeitet und veröffentlicht, sodass nun die ganze Buchwelt in die spannende Krimireihe um den launischen Inspektor Prancock und seine Familie eintauchen kann. Es mangelt nicht an actiongeladenen Szenen, einzigarten Charakteren und einem raffinierten Plot, der einen sofort in den Bann zieht.
  
Vor drei Wochen ist das freundlicherweise vom Autor zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar von "Blüten aus Babylon" beim Lesenden Federvieh eingetrudelt und ist gleich mit in den Urlaub nach Italien gefahren, wo es innerhalb kürzester Zeit verschlungen wurde. Meine Eindrücke dazu findet ihr hier. Heute geht es nicht um die Geschichte an sich, sondern um den sympathischen Menschen hinter dem Buch, Günther Klößinger, der sich mit großem Eifer unseren Interviewfragen gestellt hat, von denen wir euch nun den zweiten Teil vorstellen möchten.

Montag, 6. Juni 2016

REZENSION zu Blüten aus Babylon

Buchinfos

Titel: Blüten aus Babylon
Autor: Günther Klößinger
Seitenzahl: 416
Verlag: Epubli
ISBN: 978-3-7418-0292-8

Preis: 24,95 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an Günther Klößinger für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt

Für Inspektor Prancock wird es kniffelig, als er sich gleich mit zwei Fällen auf einmal konfrontiert sieht. Er muss sich nicht nur auf die Suche nach dem Mörder der grinsenden Leiche im Dachzimmer begeben, sondern auch seine verschwundene Tochter Jasmin finden, die ihren von der Arbeit besessenen Eltern einen Denkzettel verpassen will und sie zu diesem Zweck mit einem Krimirätsel in die Irre führt. Der Tote war Mitglied im "Bund der Asketen", einer Glaubensgemeinschaft, deren Grundsätze Verzicht und Bescheidenheit sind, und doch wurden bei der gerichtsmedizinischen Obduktion Reste eines Gänsebratens in seinem Magen gefunden. Im Laufe seiner Ermittlungen entdeckt Prancock immer mehr Ungereimtheiten und begibt sich und die Menschen, die ihm nahestehen, in tödliche Gefahr. Prancock muss sich entscheiden was ihm wichtiger ist, seine Beförderung zum Kommissar und der damit einhergehende Konkurrenzkampf mit seinem Kollegen Steffens oder das Wohl seiner Familie.

Donnerstag, 2. Juni 2016

INTERVIEW Günther Klößinger "Blüten aus Babylon" Teil 1

Hey ihr Lieben!
 
Heute haben wir etwas ganz Besonderes für euch und sind zugleich unheimlich aufgeregt, denn es ist auch eine Premiere für uns. :)
 
„Die Leiche lehnte, auf den linken Ellbogen gestützt, in einer Ecke des winzigen Zimmers.“

Mit diesem Satz hat alles begonnen. Vor knapp 13 Jahren schrieb Günther Klößinger die Erstfassung von "Blüten aus Babylon", doch das Manuskript verschwand in der Schublade, wo es langsam Staub ansetzte. Eines Tages jedoch, sehr zu unserem Glück, wurde es wieder hervorgeholt, überarbeitet und veröffentlicht, sodass nun die ganze Buchwelt in die spannende Krimireihe um den launischen Inspektor Prancock und seine Familie eintauchen kann. Es mangelt nicht an actiongeladenen Szenen, einzigarten Charakteren und einem raffinierten Plot, der einen sofort in den Bann zieht.
  
Vor drei Wochen ist das freundlicherweise vom Autor zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar von "Blüten aus Babylon" beim Lesenden Federvieh eingetrudelt und ist gleich mit in den Urlaub nach Italien gefahren, wo es innerhalb kürzester Zeit verschlungen wurde, doch dazu Anfang der Woche mehr. Heute geht es nicht um die Geschichte an sich, sondern um den sympathischen Menschen hinter dem Buch, Günther Klößinger, der sich mit großem Eifer unseren Interviewfragen gestellt hat, von denen wir euch nun den ersten Teil vorstellen möchten.

Mittwoch, 1. Juni 2016

REZENSION zu Black Rabbit Hall

Buchinfos

Titel: Black Rabbit Hall
Autorin: Eve Chase
Seitenzahl: 416
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0560-8

Preis: 19,99 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt
                
Die Familie Alton verbringt auf ihrem Sommersitz Black Rabbit Hall jedes Jahr unbeschwerte Ferien. Doch das ändert sich schlagartig im Jahr 1968 als ein schreckliches Unglück die Familie heimsucht. Als dann auch noch kurze Zeit später eine Fremde, einer Eiskönigin nicht unähnlich, zur Familie stößt, beginnen für Amber Alton und ihre Geschwister unruhige Zeiten.

Jahrzehnte später steckt Lorna Smith mitten in ihren Hochzeitsvorbereitungen. Zusammen mit ihrem Verlobten Jon fährt sie durch Cornwall, um dort eine passende Lokalität für ihre Hochzeitsfeier zu finden. Dabei trifft sie auf das mittlerweile etwas heruntergekommene Black Rabbit Hall, das ihr irgendwie aus ihrer Kindheit bekannt vorkommt. Sie ist sofort von dem Anwesen fasziniert. So sehr, dass sie die unnahbare Besitzerin dazu bringt, ihr Geschichten aus der Vergangenheit zu erzählen. Damit ist ihre Neugier geweckt, alle Geheimnisse dieser bemerkenswerten Familie zu lüften...