Montag, 30. Mai 2016

MONTAGSFRAGE #15

Hey ihr Lieben!

In der Welt der Buchblogger altbekannt und montags stets sehnsüchtig erwartet: Das ist die Aktion MONTAGSFRAGE von Buchfresserchen, bei der es - wie der Name schon sagt - darum geht, jeden Montag eine von ihr gestellte Frage zu beantworten. 

Heute möchte Svenja gerne wissen:

Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum?

Samstag, 28. Mai 2016

REZENSION zu Abgeschnitten

Buchinfos

Titel: Abgeschnitten
Autoren: Sebastian Fitzek & Michael Tsokos
Seitenzahl: 400
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-51091-9

Preis: 9,99 €

Inhalt

Im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche findet der Rechtsmediziner Paul Herzfeld die Handynummer seiner Tochter Hannah. Sie wurde entführt und für Herzfeld beginnt eine Schnitzeljagd auf Leben und Tod. Dabei hat der Entführer eine weitere Leiche mit Hinweisen auf der Insel Helgoland präpariert, die jedoch wegen eines Orkans von dem Festland abgeschnitten ist. Die Hälfte der Bevölkerung der Hochseeinsel ist schon evakuiert, doch unter den Verbliebenen befindet sich auch die Comiczeichnerin Linda, die vor ihre Stalker auf die Insel geflogen ist und die den Toten am Strand gefunden hat. Sie ist Herzfelds einzige Chance, an die nächsten Hinweise über den Verbleib seiner Tochter zu gelangen, weshalb er alles daran tut, sie zu einer Obduktion des Toten zu überreden. Obwohl Linda bisher weder ein Seziermesser in der Hand hielt noch einen Menschen aufgeschnitten hat, versucht er ihr telefonisch genaue Anweisungen zu geben.

Mittwoch, 25. Mai 2016

Vergessene Schätze #2


Hey ihr Lieben,

heute möchten wir euch eine ganz besondere Aktion von Jane (Mademoiselle Cake) vorstellen, die den Namen "vergessene Schätze" trägt.

Jeden Freitag stellen unterschiedliche Blogger und auch Rezensenten ohne eigene Website auf Mademoiselle Cakes Blog ein Buch vor, das einen besonders berührt hat, eine einzigartige Geschichte vorweist, auf unbeachtete Themen aufmerksam macht oder auch lediglich durch einen speziellen Charakter aus der Masse heraussticht.

Ganz egal, was diese Bücher so außergewöhnlich macht, ihnen wurde nicht die Aufmerksamkeit geschenkt, die sie verdienen. Das mag unterschiedliche Gründe haben, wie ein unglücklich gewähltes Cover oder mangelnde Werbung, die sich Selfpublisher oftmals nicht leisten können.

Genau das soll sich mit Janes Aktion ändern: Gemeinsam mit anderen Teilnehmern der Aktion wollen wir diese besonderen Bücher wieder aus den Tiefen der Bücherregale ziehen, um sie der Welt zu präsentieren.

Ich habe mit meiner Rezension zu Zeitsplitter von Cristin Terrill den Anfang gemacht und einige Beiträge später ist nun das Zwerghuhn mit Es wird keine Helden geben von Anna Seidl an der Reihe.

Schaut doch gleich mal auf Mademoiselle Cakes Blog vorbei und schreibt uns hier in den Kommentaren, welche Bücher eurer Meinung nach wahre Schätze sind, jedoch nie das verdiente Aufsehen erlangt haben!

Liebe Grüße

Montag, 23. Mai 2016

REZENSION zu Broken House

Buchinfos

Titel: Broken House - Düstere Ahnung
Originaltitel: The Grownup
Autorin: Gillian Flynn
Seitenzahl: 64
Verlag: FISCHER Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-03683-7

Preis: 6,00 €

Inhalt    

Nerdy ist knapp 30 Jahre alt und hat es in ihrem Leben nicht einfach gehabt. Bislang verdiente sie ihren Lebensunterhalt mit sexuellen Dienstleistungen, doch nach 23 546 handjobs muss sie wegen eines entzündeten Handgelenks diese Tätigkeit aufgeben und wird von ihrer Chefin stattdessen in den Vorraum gesetzt wird. Dort soll sie von nun an als Wahrsagerin tätig sein. Meistens erzählt Nerdy den Leuten genau das, was sie hören wollen, doch dann betritt Susan Burke das Behandlungszimmer. Sie lebt in einem alten viktorianischen Haus aus dem Jahr 1893, das den Namen Carterhook Manor trägt, gemeinsam mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrem Stiefsohn Miles. Die völlig verängstige Frau bittet Nerdy darum, den bösen Geist, der in dem alten Anwesen herrscht und von Miles Besitz ergriffen hat, zu vertreiben. Obwohl Nerdy nicht an übernatürliche Phänomene glaubt, widmet sie sich der Aufgabe, da sie sich eine große Menge Geld verspricht. Doch als sie da Haus das erste Mal betritt, spürt auch sie die dunkle Aura, die eine tödliche Gefahr mit sich bringt.

Samstag, 21. Mai 2016

REZENSION zu Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Buchinfos

Titel: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
Originaltitel: Mr. Penumbra's 24-Hour Bookstore
Autor: Robin Sloan
Seitenzahl: 352
Verlag: Blessing
ISBN: 978-3-89667-480-7

Preis: 19,99 €

Inhalt
                
Der arbeitslose Webdesigner Clay Jannon braucht dringend einen neuen Job. Da passt es ihm gerade, dass Mr. Penumbra für seine Buchhandlung einen neuen Mitarbeiter sucht und zwar für die Nachtschicht. Clay bekommt die Stelle. Doch bald  bemerkt Clay, dass dies kein herkömmlicher Buchladen ist, denn keiner der Konkurrenzunternehmen hat 24 Stunden geöffnet und auch die Kunden sind doch sehr seltsam. Zusammen mit Freunden versucht er dem Geheimnis auf die Spur zu kommen...

Donnerstag, 19. Mai 2016

REZENSION zu Letztendlich sind wir dem Universum egal

Buchinfos

Titel: Letztendlich sind wir dem Universum egal
Originaltitel: Every Day
Autor: David Levithan
Seitenzahl: 400
Verlag: FISCHER FJB
ISBN: 978-3-8414-2219-4

Preis: 16,99 €

Inhalt

A wacht jeden Morgen in einem neuen sechzehnjährigen Körper auf und durchlebt in diesem jeweils einen Tag. Mal ist er ein unauffälliger Streber, ein schwuler Hippie oder ein mittelmäßiger Footballspieler, an anderen Tagen die Diva der Schule und auch in den Körpern von Junkies ist A schon gewesen. Seit er denken kann ist dies so, sodass er sich irgendwann an dieses Leben gewöhnt und Regeln aufgestellt hat. A darf sich auf keinen Fall zu sehr auf die entsprechende Person einlassen und schon gar nicht auffallen, geschweige denn Spuren hinterlassen. Doch dann werden jene Grundsätze aus den Angeln gerissen, als ihn die Liebe mit voller Wucht trifft. A will mit Rhiannon den Rest seines Lebens verbringen und riskiert alles für sie. Aber kann sie jemanden lieben, der jeden Tag ein anderer Mensch ist?

Dienstag, 17. Mai 2016

REZENSION zu Masterminds 1: Im Auge der Macht

Buchinfos

Titel: Masterminds 1: Im Auge der Macht
Autor: Gordon Korman
Seitenzahl: 263
Verlag: Gulliver
ISBN: 978-3-407-74594-1

Preis: 12,99 €

Inhalt

Serenity in New Mexico wird mit ihren 185 Einwohnern jedes Jahr erneut zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität in den Vereinigten Staaten von Amerika erkoren. Es gibt dort keinerlei Kriminalität geschweige denn Arbeitslosigkeit und alle Menschen leben friedlich und glücklich zusammen. Der dreizehnjährige Eli kann sich gar nicht vorstellen, jemals irgendwo anders zu leben. Bis zu dem Moment als sein bester Freund Randy ihm außerhalb der Stadt etwas zeigen möchte und Eli bei der Überquerung der Grenze unter plötzlich einsetzenden Schmerzen zusammenbricht. Kurz darauf wird Randy zu seinen Großeltern aufs Land geschickt und Eli wird das Gefühl nicht los, dass es in der Stadt, in der man nicht lügen darf, so einige Geheimnisse gibt. Wer hindert ihn daran die Stadt zu verlassen und vor allem warum? Als es schon beinahe zu spät ist, erkennen Eli und seine Freunde, dass Serenity ein perfides Experiment ist und sie aus diesem Gefängnis ausbrechen müssen, um ihr Leben zu retten.

Montag, 16. Mai 2016

MONTAGSFRAGE #14

Hey ihr Lieben!

In der Welt der Buchblogger altbekannt und montags stets sehnsüchtig erwartet: Das ist die Aktion MONTAGSFRAGE von Buchfresserchen, bei der es - wie der Name schon sagt - darum geht, jeden Montag eine von ihr gestellte Frage zu beantworten. 

Nachdem ich in nur wenigen Stunden für zwei Wochen nach Italien an den Gardasee in den Urlaub fahre, ziehe ich die Montagsfrage heute einmal vor.

Heute möchte Svenja gerne wissen:

Unverhofft reich - welches Buch ist euch nur durch Zufall in die Hand gefallen und entpuppte sich als großartig? 

Sonntag, 15. Mai 2016

REZENSION zu Die Magie der Namen

Buchinfos

Titel: Die Magie der Namen
Autorin: Nicole Gozdek
Seitenzahl: 368
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-70387-1

Preis: 16,99 €

Inhalt

Jede Nummer träumt davon, als Erwachsener ein Held mit einem bedeutenden Namen zu werden. So auch der 16-jährige Junge, der die Nummer 19 trägt, denn bisher hatte er in seinem Leben kaum Glück. Schließlich kommt der sehnlich erwartete Tag der Namensgebung, doch seine Hoffnungen schlagen jäh in Unglauben um, als er einen Namen erhält, den niemand zu kennen scheint, nicht einmal sein bester Freund Gerunder, welcher die Geschichte der Namen studiert hat. Jetzt kann ihm nur noch das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmeltor Auskunft darüber geben, wer dieser Tirasan Passario ist, dessen Namen er nunmehr für den Rest seines Lebens tragen wird. Tir begibt sich gemeinsam mit dem Elitekämpfer Rustan Polliander, der jungen Magierin Nelia Wabloo, dem erfolgreichen Händler Baro Derada und der schönen Sängerin Allira Varianda auf eine gefährliche Reise. In den dunklen Wäldern lauern Namenlose und düstere Verfolger, die den Freunden nach dem Leben trachten. Hat sich Tirasans Namensmagie bis jetzt nicht gezeigt, so hält sie auf dem Weg nach Himmeltor einige Überraschungen für den jungen Mann bereit.

Samstag, 14. Mai 2016

REZENSION zu Broken House

Buchinfos

Titel: Broken House - Düstere Ahnung
Originaltitel: The Grownup
Autorin: Gillian Flynn
Seitenzahl: 64
Verlag: FISCHER Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-03683-7

Preis: 6,00 €

Inhalt    

Nerdy hat bisher noch nicht viele Sonnenstrahlen des Lebens abbekommen. Sie schlägt sich eben so durchs Leben. Ihren Lebensunterhalt verdient sie sich im Rotlichtmilieu und mit dubioser Wahrsagerei. Eines Tages möchte Susan Burke ihre spirituellen Dienste in Anspruch nehmen. Sie ist total durcheinander und behauptet in ihrem Haus, einer viktorianischen Villa von 1893, würde es nicht mit rechten Dingen zugehen. Auch ihr Stiefsohn wird ihr zunehmend unheimlich. Nerdy wittert ein weiteres Geschäftsfeld. So beschließt sie zusammen mit Susan nach Carterhook Manor zu fahren, um das Haus von schlechten Strömungen zu befreien. Doch das hätte sie vielleicht besser gelassen...

Freitag, 13. Mai 2016

REZENSION zu Der Sommer der Sternschnuppen

Buchinfos

Titel: Der Sommer der Sternschnuppen
Originaltitel: The Rules of Love and Grammar
Autorin: Mary Simses
Seitenzahl: 448
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0253-0

Preis: 9,99 €

An dieser Stelle erst Mal ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt
                
Grace Hammond steht vor einem Scherbenhaufen: Job weg, vom Freund verlassen, Handwerker in der Wohnung . Es bleibt ihr nichts anderes übrig als  New York den Rücken zu kehren und  sich eine Weile bei ihren Eltern in Dorset einzuquartieren, um wieder Ruhe in ihr chaotisches Leben zu bringen. Das ist gar nicht so einfach, denn nicht nur Grace ist aufs Land zurückgekehrt, sondern auch ihre Jugendliebe Peter, der mittlerweile ein gefragter Regisseur ist. Im Schlepptau hat er viel Prominenz aus Hollywood. Eine Kleinstadt steht Kopf. Auch für Grace ist erstmal keine Ruhe angesagt...

Montag, 9. Mai 2016

MONTAGSFRAGE #13

Hey ihr Lieben!

In der Welt der Buchblogger altbekannt und montags stets sehnsüchtig erwartet: Das ist die Aktion MONTAGSFRAGE von Buchfresserchen, bei der es - wie der Name schon sagt - darum geht, jeden Montag eine von ihr gestellte Frage zu beantworten. 

Heute möchte Svenja gerne wissen:

Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?

Samstag, 7. Mai 2016

REZENSION zu Zu schön um tot zu sein

Buchinfos

Titel: Zu schön um tot zu sein
Originaltitel: Running Girl
Autor: Simon Mason
Seitenzahl: 480
Verlag: FISCHER Sauerländer
ISBN: 978-3-7373-5096-9

Preis: 14,99 €

Inhalt

Was nützt einem gutes Aussehen und ein wahnsinnig hoher IQ, wenn man trotzdem die schlechtesten Noten hat? Der sechzehnjährige Gravie Smith ist stinkfaul und vom Leben gelangweilt. Doch dann wird das hübscheste Mädchen der Schule vermisst und nur wenig später tot aus einem Teich gezogen. Er kannte Chloe nur zu gut und da die Polizei bei den Ermittlungen nicht wirklich vorankommt, versucht er kurzerhand selbst der Rätsels Lösung auf die Schliche zu kommen. Gravie ahnt jedoch nicht, wie tief er sich damit schnell in die Entwicklungen verstrickt und sich selbst in tödliche Gefahr bringt.

Freitag, 6. Mai 2016

MONATSRÜCKBLICK April

Hey ihr Lieben!

Wie im Flug ist nun auch der April vergangen, welcher seinem Namen alle Ehre gemacht hat. Von strahlendem Sonnenschein mit sommerlichen Temperaturen über regnerische Tage bis hin zu Schneefall war alles dabei.

Jeder Bücherwurm möchte ihn am liebsten so schnell wie möglich abbauen, den Stapel ungelesener Bücher. Allerdings ist das nicht ganz so einfach, denn wir sehen uns den Reizen der Außenwelt, den vielen neuen tollen Büchern, ausgesetzt und können unsere Triebe, dem SuB weiteren Zuwachs zu bescheren, kaum unter Kontrolle halten.

Nach einem klitzekleinen Abstecher in Siegmund Freuds Psychoanalyse - die Ethik Klausur ist schuld - geht es nun los mit unserem buchigen Monatsrückblick! :)

KRIMIFESTIVAL MÜNCHEN Lesung mit Klaus-Peter Wolf


Das Münchner Krimifestival ist zwar offiziell schon zu Ende, aber für wahre Krimifans gibt es auch in den nächsten Monaten noch einen Nachschlag mit hochkarätige Lesungen. So war das Lesende Federvieh am Montag, den 02. Mai 2016 zu einem weiteren Sahnestückchen unterwegs und zwar zu niemand geringerem als Klaus-Peter Wolf. Er ist bekannt für seine Ostfriesenkrimis, von denen nun der zehnte Fall, "Ostfriesenschwur", erhältlich ist.

REZENSION zu Eine Buchhandlung auf Reisen

Buchinfos

Titel: Eine Buchhandlung auf Reisen
Autor: Christopher Morley
Seitenzahl: 192
Verlag: Atlantik
ISBN: 978-3-455-60023-0

Preis: 18,00 €

Inhalt
                
Roger Miflin ist als fahrender Buchhändler in New England unterwegs. Doch er ist des Herumfahrens müde. Deshalb möchte er seinen Wagen mitsamt der Bücher verkaufen. Sein Weg führt ihn zur Farm der Geschwister McGill. Helen ist bereit, ihm den Wagen abzukaufen, um zu verhindern, dass ihr buchbesessener Bruder ihn kauft und somit überhaupt keine Zeit mehr für die Farm hat. Miflin erklärt sich bereit Helen zu Beginn ihrer Fahrt zu unterstützen. Bei dieser abenteuerlichen Fahrt findet Helen nicht nur die Liebe zu Büchern, sondern auch zu...

Donnerstag, 5. Mai 2016

Top Ten Thursday #4


Hey ihr Lieben!

Es ist wieder Zeit für den Top Ten Thursday von Steffis Bücher Bloggeria! Ihr kennt die Aktion noch nicht? Kein Problem, wir werden euch die Aktion kurz vorstellen:

Wie der Name schon sagt geht es darum, eine Bücherliste mit 10 Punkten anzufertigen. Dabei gibt es natürlich immer ein Thema, das jede Woche von Steffi festgelegt wird.

Das heutige lautet:

10 Bücherhighlights aus 10 verschiedenen Genres

REZENSION zu Diamond Sisters 1: Las Vegas kennt keine Sünde

Buchinfos

Titel: Diamond Sisters - Las Vegas kennt keine Sünde
Originaltitel: The Secret Diamond Sisters
Autorin: Michelle Madow
Seitenzahl: 464
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-31040-3

Preis: 9,99 €

Inhalt

Nachdem die Mutter von Peyton, Courtney und Savannah in die Entzugsklinik eingewiesen wurde, sollen die drei Schwestern zu ihrem verschollen geglaubten Vater ziehen. Doch dieser ist niemand Geringeres als Adrian Diamond, der millionenschwere Hotelmagnat von Las Vegas. Von einem Tag auf den anderen müssen sich die drei nicht mehr um ihre alkoholabhängige Mutter und ihre Geldnöte sorgen, sondern können in eine vollkommen neue Welt eintauchen. Sie leben in einem Luxus-Penthouse auf dem Sunset Strip, haben No-Limit-Creditcards, Bodyguards und kosten all den ihnen gebotenen Glamour in vollen Zügen aus, wären da nicht die Intrigen und Eitelkeiten, die der Reichtum mit sich bringt. Die grundverschiedenen Schwestern reagieren auf diese neue Situation gänzlich unterschiedlich, die ansonsten so vernünftige Courtney stürzt sich in eine verbotene Affäre, Savannah geht Shoppen, bis die Kreditkarte glüht und die rebellische Peyton mit dem rebellischen Goth-Look unternimmt alles Mögliche, um es ihrem Vater heimzuzahlen. Lediglich das Geheimnis ihrer Vergangenheit vereint die drei und wirft einen Schatten über die ansonsten so schillernde Welt des Glamours.

Mittwoch, 4. Mai 2016

REZENSION zu In der ersten Reihe sieht man Meer

Buchinfos

Titel: In der ersten Reihe sieht man Meer
Autoren: Volker Klüpfel, Michael Kobr
Seitenzahl: 320
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-19940-4

Preis: 19,99 €

Inhalt
                
Der Italienurlaub steht bevor. Familienvater Alexander Klein ist total gestresst, so will er bei dem ganzen Packstress eine kleine Pause einlegen. Doch bei einem oder vielleicht doch mehreren Gläschen Rotwein schläft er über einem Fotoalbum ein und beginnt zu Träumen. Plötzlich ist er wieder ein 15-jähriger Junge und das erste Mal mit seinen Eltern und seiner Schwester auf der Fahrt nach Italien. Ohne Klimaanlage und Navi, dafür mit deutschem Kaffeepulver und Lebensmitteln im Gepäck. Das 80ies Revival par excellence kann beginnen...

REZENSION zu Jane Austens Northanger Abbey

Buchinfos

Titel: Jane Austens Northanger Abbey
Autorin: Val McDemid
Seitenzahl: 320
Verlag: Harper Collins
ISBN: 978-3-9596-7018-0

Preis: 19,99 €

Inhalt
                
Die Pfarrerstocher Catherine Morland lebt zusammen mit ihrer Familie im verschlafenen Piddle Valley. Da sie von ihrer Mutter unterrichtet wird, hält sich ihr Umgang zu Gleichaltrigen in Grenzen. Dafür hat sie umso mehr Zeit zu lesen, sie träumt von aufregenden Abenteuern und lässt ihrer Fantasie freien Lauf.
Als sie mit ihren Nachbarn zum Kulturfestival nach Edinburgh fahren darf, ist sie überglücklich. Dort trifft sie viele interessante Menschen, darunter auch Henry Tilney, in den sie sich sofort verliebt. Mit seiner Schwester Ellie verbindet sie bald eine wunderbare Freundschaft. So kommt es, dass sie auf das Familienanwesen der Tilneys nach Northanger Abbey eingeladen wird. Cat, die im absoluten "Twilight" Fieber ist, vermutet dort Aufregendes und Schauerliches. Doch was ihr wirklich bevorsteht, darauf ist sie nicht vorbereitet...

Dienstag, 3. Mai 2016

REZENSION zu Das Haus der vergessenen Bücher

Buchinfos

Titel: Das Haus der vergessenen Bücher
Autor: Christopher Morley
Seitenzahl: 256
Verlag: Atlantik
ISBN: 978-3-455-60012-4

Preis: 18,00 €

Inhalt
                
Es ist das Jahr 1919, ein Jahr nach dem Ende des Ersten Weltkrieges. Roger Mifflin hat seine Liebe zu Büchern zu seinem Beruf gemacht. Zusammen mit seiner Ehefrau Helen betreibt er ein Antiquariat in Brooklyn. Von Neuerungen oder Werbemaßnahmen will er nichts wissen. Das muss auch der junge Aubrey Gilbert, ein junger Werbefachmann erkennen, als er Mifflin einige verkaufsfördernde Maßnahmen vorschlägt. Trotzdem entsteht zwischen den beiden eine Freundschaft. Gilbert besucht Mifflin in regelmäßigen Abständen. Diese häufigen Besuche haben sicher auch mit Titania Chapman, der neuen Mitarbeiterin im Buchladen, zu tun...

REZENSION zu Solange wir lügen

Buchinfos

Titel: Solange wir lügen
Originaltitel: We Were Liars
Autorin: Emily Lockhart
Seitenzahl: 320
Verlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-473-40130-7

Preis: 14,99 €

Inhalt

Jeden Sommer findet sich die wohlhabende Familie Sinclair auf einer Privatinsel vor der Küste Massachusetts ein. Die vier Jugendlichen Cadence, Mirren, Johnny und Gatwick verbringen dort jedes Jahr viel Zeit miteinander, sie haben Geheimnisse vor den Erwachsenen, sie lügen und leben, bis ihre Freundschaft in einer Katastrophe endet und ein schrecklicher Unfall geschieht. Dieses Jahr ist alles anders, denn Cadence kann sich an jenen Sommer nicht mehr erinnern und von ihren Verwandten bekommt sie nichts als Lügen zu hören, um das Geheimnis zu wahren. Doch langsam kommen die Erinnerungen zurück und Cadence wird mit einem Schlag auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Montag, 2. Mai 2016

REZENSION zu Love and Confess

Buchinfos

Titel: Love and Confess
Originaltitel: Confess
Autorin: Colleen Hoover
Seitenzahl: 384
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-42850-7

Preis: 9,99 €

Inhalt

Fünf Jahre, nachdem Auburn ihre große Liebe verloren hat, zieht sie nach Dallas, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Als sie dort an einer Kunstgalerie vorbeigeht, wird ihr Blick von dem Schaufenster in den Bann gezogen, denn darin befinden sich Zettel mit anonymen Geständnissen, welche Auburn zutiefst berühren. Denn auch sie trägt ein tiefes Geheimnis mit sich, das sie niemandem anvertrauen kann. Doch dann trifft sie auf Owen, den jungen Künstler mit den grünen Augen, der sie darum bittet, für einen Tag seine Assistentin zu sein, um ihm bei dem Verkauf seiner Bilder zu helfen. Aus dem kurzen Arbeitsverhältnis entwickelt sich schon bald mehr, denn die beiden teilen viele Gemeinsamkeiten und können die magnetische Anziehung, die zwischen ihren herrscht, nur unschwer leugnen. Owen und Auburn verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander, doch beide verbergen Geheimnisse voreinander, die alles zu zerstören drohen, was ihnen wichtig ist.

Sonntag, 1. Mai 2016

REZENSION zu Basar der bösen Träume

Buchinfos

Titel: Basar der bösen Träume
Originaltitel: The Bazaar of Bad Dreams
Autor: Stephen King
Seitenzahl: 768
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-27023-7

Preis: 22,99 €

Inhalt

Mit den Worten »Hereinspaziert, ich habe die Geschichten eigens für Sie geschrieben. Aber seien Sie vorsichtig. Bestenfalls sind sie bissig und schnappen zu.« lädt Stephen King seine Leser dazu ein, seine zwanzig Kurzgeschichten zu genießen, die in "Basar der bösen Träume" gesammelt sind. Er verarbeitet darin Themen wie Ehe, Tod, Liebe, das Unbekannte und schlussendlich den Weltuntergang, womit er tiefverborgene Ängste anspricht, die uns oft bewegen, wir sie aber selten in unser Bewusstsein eindringen lassen. Die Geschichten sind nicht immer blanker Horror, aber definitiv immer psychologisch packend und manchmal vergleichbar mit einem Schlag in die Magengrube.