Freitag, 19. Februar 2016

REZENSION zu Das barmherzige Fallbeil

Buchinfos

Titel: Das barmherzige Fallbeil
Originaltitel: Temps Glaciaires
Autorin: Fred Vargas
Seitenzahl: 512
Verlag: Limes
ISBN: 978-3-8090-2659-4

Preis: 19,99 €

Inhalt
                
Jean-Baptiste Adamsberg uns seine Mitarbeiter haben es diesmal mit zwei Selbstmorden zu tun. Doch als bei beiden Toten dasselbe Geheimzeichen ähnlich einer Guillotine  entdeckt wird, beginnt Adamsberg an der Selbstmordtheorie zu zweifeln, zumal es sich schnell herausstellt, dass die beiden Opfer einst in Island einer Reisegruppe angehörten, bei der es zwei Tote gab. Zudem besuchten sie in unregelmäßigen Abständen einem Geheimbund, der sich mit Robespierre und der Terrorherrschaft während der Französischen Revolution beschäftigt. Adamsberg vergleicht die Fakten mit einem verschlungenen Algenknäuel, dessen Entwirrung für alle eine große Herausforderung darstellt.

Eigene Meinung

Das war mein erster Kriminalroman von Fred Vargas. Ich muss sagen, ich bin total begeistert. Neben einer wohldurchdachten, logisch aufgebauten und spannenden Handlung besticht der Krimi durch seine liebevoll ausgearbeiteten Charaktere. Die Ermittler um Kommissar Adamsberg haben genau wie er selbst Ecken und Kanten. Das macht sie absolut sympathisch und auch sehr glaubwürdig. Klasse! Der Autorin gelingt es ebenso meisterhaft durch neue Wendungen die Ermittlungen spannend  und unvorhersehbar zu halten. Für mich ist das ein absolutes Qualitätsmerkmal eines guten Krimis, denn es gibt für mich nichts Langweiligeres als schon ziemlich früh zu wissen, wer der Täter ist. Ein großes Lob gebührt auch der Themenwahl Island und der Französischen Revolution um Robespierre. Das fand ich sehr interessant.
Durch "Das barmherzige Fallbeil" bin ich auf den Geschmack gekommen. Ich werde sicher noch andere Fälle mit Jean-Baptiste Adamsberg lesen. Sie sind bestimmt ebenso gut wie dieser Roman, den ich uneingeschränkt empfehlen kann.

Bewertung


 
 

Kommentare:

  1. Hallo,
    danke für die schöne Rezension, das bestärkt mich in meinem Entschluss, die Adamsberg-Reihe weiterzulesen. Liege noch etwas zurück, bin erst bei Band 7 "Die dritte Jungfrau".
    Liebe Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thomas,

      es freut mich, dass dir meine Rezi gefallen hat und du dadurch Kommissar Adamsberg treu bleiben möchtest. Es lohnt sich wirklich.

      Viele liebe Grüße
      Zwerghuhn

      Löschen